Vor mehr als sieben Jahrzehnten brannten in der Nacht vom 9. November in ganz Deutschland unzählige Synagogen. Damit begann eine in der Weltgeschichte beispiellose Verfolgung und Vernichtung von Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

Vergessen wir nie, wohin dies führte: Zu millionenfacher Verfolgung, Entrechtung und der systematischen Ermordung von Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuelle und politisch Andersdenkenden.

In der Stadt Jena wird am 09.11.2011 an verschiendenen Orten erinnert und gemahnt

Gedenken an den Stolpersteinen 15:30 Uhr Markt, ab 16:00 Uhr dezentral

Kranzniederlegung, 18:00 Uhr Westbahnhof

„Die zwei Leben des Jack Terry“ – Berichte eines KZ-Überlebenden, 19:30 Uhr Rathausdiele

Für ausführliche Informationen zu den Terminen

Read more…