NSU Watch und FragDenStaat veröffentlichen Urteil im NSU-Prozess

Knapp zwei Jahre nach Ende des sogenannten NSU-Prozesses hat das OLG München am 21. April 2020 eine 3025 Seiten lange Urteilsbegründung vorgelegt – diese jedoch nicht veröffentlicht. Dieses Vorgehen – und auch das Urteil selbst – wurden stark kritisiert. Wurde doch beispielsweise die Rolle des Verfassungsschutzes nicht beleuchtet und sich stark auf das „Kerntrio“ konzentriert. Beim letzten Runden Tisch für Demokratie war dieses Urteil ebenfalls Thema.

FragDenStaat und NSU Watch haben nun das Urteil veröffentlicht, nach eigener Aussage um für Transparenz zu sorgen und „um eine breite öffentliche Diskussion darüber zu ermöglichen“.

Hier die Links:

NSU-Prozess: Das schriftliche Urteil

https://fragdenstaat.de/blog/2020/06/30/nsu-prozess-urteil-olg-muenchen/

 

Einsendeschluss Charlotte-Figulla Preis bis 20.09. verlängert

Die Pandemie hat unsere Jahresplanung ganz schön über den Haufen geworfen. Und sie hat uns noch einmal gezeigt wie wichtig die Diskussion um Freiräume ist.
Denn Covid 19 hat vor allem die sowieso schon benachteiligten in dieser Gesellschaft hart getroffen. FREI(T)RAUM ist auch das Motto des diesjährigen Charlotte-Figulla Preises. Um allen die sich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben – oder vielleicht jetzt damit beschäftigen – die Möglichkeit zu geben an der Preisverleihung teilzunehmen haben wir den Einsendeschluss auf den 20.09.2020 verlängert.
Einsendungen könnt ihr gerne per Mail an buero@kokont-jena.de schicken oder nach vorheriger Ankündigung (per Mail oder per Telefon: 03641/236606) im Büro (Löbdergraben 25a) vorbeibringen.

EMPÖRUNG REICHT NICHT – HANDELN gegen Rassismus und Polizeigewalt

EMPÖRUNG REICHT NICHT – HANDELN gegen Rassismus und Polizeigewalt
Holzmarkt. 17.00 Uhr

Liebe Menschen,
gemeinsam mit anderen Schwarzen und BIPOC-Organisationen rufen wir zu einer Kundgebung am 25.06., 17 Uhr auf. Wir treffen uns auf dem Holzmarkt. Hier der Aufruf zur Weiterverbreitung:

Viele Menschen haben in den letzten Wochen ihrer Wut und ihrer Empörung über Rassismus und verschiedene Formen rassistischer Gewalt Ausdruck verliehen. Als Gruppen und Einzelpersonen, die sich zum Teil seit vielen Jahren gegen Rassismus einsetzen, teilen wir diese Wut. Wir erfahren täglich Rassismus am eigenen Leib.
Wir sind aufgebracht und sagen: Ja, der Moment für Empörung ist jetzt. Der Moment war aber auch schon vor den Morden an Breonna Taylor, George Floyd, Rayshard Brooks und unzähligen anderen. Der Moment für Empörung wäre schon nach den Morden an Oury Jalloh, William Tonou-Mbobda, Christy Schwundeck und unzähligen anderen gewesen, die in Deutschland von der Polizei getötet wurden.
Rassistische Polizeigewalt und rechtsradikaler Terror wie in Hanau, Halle und […]

2. Runder Tisch für Demokratie 2020 auf den 25.05. verschoben!

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus mussten wir den 2. Runden Tisch 2020 verschieben. Der neue Termin ist Montag, der 25.05. um 17 Uhr.

Der Ort und das Format des Runden Tisches sind abhängig von den Entwicklungen um Covid 19. Die Tagesordnung, der Ort und die Einladung des 2. Runden Tisches für Demokratie 2020 wird rechtzeitig vor der Sitzung hier veröffentlicht: Tagesordnung und Einladung

oder per E-Mail versandt. Melden sie sich dafür zu unserem Newsletter an.

Der Jenaer Runde Tisch für Demokratie ist das Plenum von Vertretern gesellschaftlicher und kommunaler Einrichtungen mit dem gemeinsamen Ziel, das Stadtprogramm umzusetzen: Vereine und Verbände, Betriebe und Institutionen, Ortschaftsräte und Stadtrat, politische Parteien, Stadtverwaltung, Gewerkschaften und Kirchen, Universität, Fachhochschule und Schulen, Aktionsbündnisse und Initiativen. Dieses Gremium ermöglicht die Verständigung zwischen Zivilgesellschaft und kommunaler Verwaltung. Zu einzelnen Themen werden Gäste dazugebeten. Der Runde Tisch trifft sich […]

2. Runder Tisch für Demokratie 2020

Der Runde Tisch für Demokratie trifft sich zu seiner zweiten Sitzung 2020 am Montag, dem 04. Mai ab 17:00 Uhr. Ob der Runde Tisch wie gewohnt persönlich im historischen Rathaus stattfinden kann oder wir eine digitale Sitzung durchführen ist noch offen.

Die Tagesordnung und Einladung des 2. Runden Tisches für Demokratie 2020 wird rechtzeitig vor der Sitzung hier veröffentlicht oder per E-Mail versandt. Melden sie sich dafür zu unserem Newsletter an.

Der Jenaer Runde Tisch für Demokratie ist das Plenum von Vertretern gesellschaftlicher und kommunaler Einrichtungen mit dem gemeinsamen Ziel, das Stadtprogramm umzusetzen: Vereine und Verbände, Betriebe und Institutionen, Ortschaftsräte und Stadtrat, politische Parteien, Stadtverwaltung, Gewerkschaften und Kirchen, Universität, Fachhochschule und Schulen, Aktionsbündnisse und Initiativen. Dieses Gremium ermöglicht die Verständigung zwischen Zivilgesellschaft und kommunaler Verwaltung. Zu einzelnen Themen werden Gäste dazugebeten. Der Runde Tisch trifft sich mindestens dreimal im Jahr.

Der Runde Tisch ist […]

Einsendefrist Charlotte-Figulla Preis verlängert

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona Pandemie haben wir uns dazu entschieden die Einsendefrist für den Charlotte-Figulla Preis zu verlängern, um so den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben ihre Projekte zu Ende zu bringen, wenn die Schulen wieder normal geöffnet haben und am Preis teilzunehmen.

Wenn ihr schon geplant habt etwas für den Preis einzureichen freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung dazu.

Aktuelle Erreichbarkeit

Auch an uns geht die aktuelle Situation um die Corona-Pandemie nicht spurlos vorüber. Wir arbeiten bis zum 19.04. im Home Office. Momentan sind wir am Besten per Mail unter: buero@kokont-jena.de erreichbar. Wenn ihr uns eine Telefonnummer da lasst rufen wir schnellstmöglich zurück. Aber auch telefonisch sind wir dank Rufumleitung weiter unter: 03641/236606 erreichbar.

Trotzdem freuen wir uns natürlich auch weiterhin über Einsendungen für den Jenaer Preis für Zivilcourage und den Charlotte-Figulla Preis! Schreibt uns dafür bitte eine kurze Mail oder ruft uns an, wenn ihr Einsendungen in den Briefkasten steckt oder oder etwas abgeben wollte.

Über die weitere Entwicklung halten wir euch auf dem Laufenden.

Und sonst: Bleibt gesund und seid solidarisch!

Offener Brief: In Not geratenen Menschen jetzt helfen!

Ein breites Bündnis aus Politik und Zivilgesellschaft in Jena hat gemeinsam einen offenen Brief verfasst und unterzeichnet. Er richtet sich an Politik auf Kommunal-, Landes- sowie Bundespolitik und setzt sich für die zusätzliche Aufnahme von geflüchteten Menschen in Jena ein. Auch der Sprecher des Beraterkreises des Runden Tisches für Demokratie, Sebastian Neuß, gehört zu den Erstunterzeichnenden. Hier der Wortlaut des Schreibens:

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche,

sehr geehrte Mitglieder des Stadtrates,

sehr geehrte Landtagsabgeordnete,

sehr geehrte Bundestagsabgeordnete,

auch in Jena erreichen uns die Nachrichten von den katastrophalen Bedingungen für geflüchtete Menschen in den Lagern Griechenlands. Die EU-Staaten müssen sofort humanitäre Hilfe leisten und dürfen Griechenland nicht länger allein lassen. Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, schnell zu helfen und das Elend nicht länger hinzunehmen. Dazu sind wir auch in Jena bereit. Bereits im August 2018 hat der Stadtrat sich zu „Offenheit und Humanität gegenüber in Not geratenen Menschen“ […]

Presseartikel zur Auslobung des 19. Jenaer Preis für Zivilcourage

Vorschläge für den 19. Jenaer Preis für Zivilcourage gesucht!

Wen würden SIE auszeichnen?

Zivilcourage ist immer und überall gefordert. Jede und jeder kann in die Situation kommen, seine Courage zeigen zu müssen. Welche Person, welche Situation fällt Ihnen dazu aus dem letzten Jahr (2019) ein?
Ab sofort sind die Menschen der Stadt aufgerufen, sich selbst Gedanken zum Thema zu machen und Vorschläge zu Personen einzureichen.
Der „Jenaer Preis für Zivilcourage“ ist ab sofort zum 19. Mal ausgelobt!

Mit diesem Preis werden in Jena einmal im Jahr Menschen geehrt, die zivilcouragiert gehandelt haben und von den Jenaerinnen und Jenaern vorgeschlagen wurden.
Der Preis ist seit 2002 eine feste Konstante in Jena, aber es geht hierbei um mehr als eine Auszeichnung. Der Preis soll das Thema Zivilcourage immer wieder in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit rücken, zum Nachdenken animieren, aber auch anregen, das eigene Handeln zu reflektieren.
Zivilcourage, als Grundlage sozialer, menschenrechtsorientierter, offener Gesellschaften ist als gelebte […]