Artikel zu den Protesten am 12.09.2017 in Jena

Brandner offenbar angezeigt – OTZ – Artikel vom 15.09.2017

Rechtsextreme Auschwitz-Gesänge bei einer AfD-Demo in Jena – Ordner greifen nicht ein – Buzzfeed.com – 14.09.2017

AfD-Demo: Attacke auf Journalist – OTZ – Artikel vom 14.09.2017

„Ganz Jena hasst die AfD“: Die laute Sprachlosigkeit – heute.de – Artikel vom 12.09.2017

AfD-Demo in Jena: Polizei und Politik bilanziert #j1209 – thüringen 24.de – Artikel vom 12.09.2017

Rechtsextreme Parolen und Übergriffe bei AfD Veranstaltung in Jena – Leipziger Volkszeitung (lvz.de) – Artikel vom 12.09.2017

AfD-Wahlkampfauftritt in Jena: Es wurde kräftig geschimpft – Deutschlandfunk – Artikel und Funkbeitrag vom 13.09.2017

Jena im Ausnahmezustand wegen AfD-Kundgebung und sechs Gegendemos – Fotostrecke – Thüringer Landeszeitung vom 12.09.2017

Alle Bilder von AfD-Demo und […]

Bibliothek von KoKont

KoKont öffnet seinen Bücher- & Broschürenbestand

Am 01.September 2017 öffnet die Koordinierungs- und Kontaktstelle des Jenaer Stadtprogramms gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Intoleranz (KoKont) ihren Bücher- und Broschürenbestand. Während der Sprechzeiten Montags 16-19 Uhr und Donnerstags 9-13 Uhr können Interessierte Einsicht in die katalogisierten Exemplare nehmen. Nach Absprache sind auch eine Kurzausleihe möglich. Der gesamte Katalog ist online auf der Website von KoKont einsehbar. Gerne nehmen die Mitarbeiter der Koordinierungs- und Kontaktstelle noch Hinweise zu fehlenden Büchern- und Broschüren entgegen, so dass die Bibliothek unter Beteiligung der Nutzenden beständig erweitert werden kann. Hauptschwerpunkte des Bestandes sind bisher Rechtsextremismus, NSU und Demokratiebildung. Wir wünschen euch viele interessante Einsichten beim Stöbern, Lesen und Diskutieren.

Zuwachs an Ressentiments und fremdenfeindlichen Positionen

diagramm_kokont-1-300x257Landtagswahl – Ergebnisse für Jena

„Alltäglicher Rassismus und organisierter Rechts-extremismus sind das Haupthindernis für ein Zusammenleben in Vielfalt. Wer einerseits Weltoffenheit fordert, andererseits aber gegen bulgarische, rumänische oder andere Migranten-gruppen polemisiert, zerstört die Grundlagen eines zivilisierten Zusammenlebens und verspielt die Zukunft Thüringens“ hies es im Aufruf Thüringen- Weltoffen aus Überzeugung, welcher sich vor den Landtagswahlen an die Menschen in Thüringen wandte. […]