Knapp zwei Jahre nach Ende des sogenannten NSU-Prozesses hat das OLG München am 21. April 2020 eine 3025 Seiten lange Urteilsbegründung vorgelegt – diese jedoch nicht veröffentlicht. Dieses Vorgehen – und auch das Urteil selbst – wurden stark kritisiert. Wurde doch beispielsweise die Rolle des Verfassungsschutzes nicht beleuchtet und sich stark auf das „Kerntrio“ konzentriert. Beim letzten Runden Tisch für Demokratie war dieses Urteil ebenfalls Thema.

FragDenStaat und NSU Watch haben nun das Urteil veröffentlicht, nach eigener Aussage um für Transparenz zu sorgen und „um eine breite öffentliche Diskussion darüber zu ermöglichen“.

Hier die Links:

NSU-Prozess: Das schriftliche Urteil

https://fragdenstaat.de/blog/2020/06/30/nsu-prozess-urteil-olg-muenchen/