Am 01.Juli gelang es knapp 400 Jenaer BürgerInnen eine Naziveranstaltung in der Wagnergasse erfolgreich zu behindern, so dass diese nach kurzer Zeit zu ihren Autos eilten. (Pressespiegel: www.jenapolis.de)

Jedoch gelang es den 400 Demonstranten mit einer Sitzblockade die Nazis in der Tiefgarage der Neuen Mitte festzusetzen.

Im Zuge der Auflösung der Sitzblockade durch die Einsatzkräfte der Polizei kam es zu Vorkommnissen, welche am Runden Tisch für Demokratie thematisiert wurden.

Hierzu veröffentlichte das Aktionsnetzwerk gegen Rechtsextremismus eine Erklärung, welche sich der Runde Tisch für Demokratie zu eigen machte.