terror-trioLesung 12.09.2012,  18.30 Uhr,  Volkshaus R 10/11

Die beiden Journalisten Marcus Böttcher und Maik Baumgärtner beschreiben, wie die »Zwickauer Zelle« entstand, sich vernetzte und aus dem Untergrund heraus brutal agierte. Wie konnten die drei jungen Leute dieses Leben im Verborgenen führen? Welche Rolle spielten ihre Unterstützer, welche die Sicherheitsbehörden? Stets vor dem Hintergrund der Neonazi-Szene der 90er Jahre betrachtet, ergibt sich ein ebenso detailliertes wie schockierendes Bild. Fragen nach effektiven Präventionsstrategien und Reaktionsmöglichkeiten werden in anschließenden Diskussion mit Prof. Hajo Funke und Katharina König ebenso eine Rolle spielen.

Eintritt frei! – Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung ANGSTRÄUME