Der Runde Tisch für Demokratie Jena ruft mit Beschluss vom 29.04.19 zur Teilnahme an Veranstaltungen anlässlich des 1. Mai 2019 auf, darin heißt es:

Der Runde Tisch für Demokratie Jena ruft alle Menschen aus Jena auf, sich am 1. Mai an den vielfältigen Aktionen und Demonstrationen gegen Demokratie- und Menschenfeindlichkeit in Erfurt zu beteiligen.
Treten Sie ein für eine Gesellschaft der Vielen, für die Werte eines solidarischen, freien und demokratischen Miteinanders gleichwertiger Menschen.  

Nachfolgend senden wir Ihnen eine Übersicht der angemeldeten Demonstrationen und Veranstaltungen in Erfurt und Jena.

********************************

„Schnauze voll – Den rechten Vormarsch beenden“

  • https://schnauzevoll.noblogs.org/
  • Demonstration/Mahngang:
    • 30.April, 18 Uhr, Bahnhofsvorplatz
    • Mahngang unter dem Motto „Erinnern heißt handeln“ der Projektgruppe „Erfurt im Nationalsozialismus“
    • Ab 20 Uhr Küche für alle in der „Offenen Arbeit Erfurt“
    • Schlafplatzbörse
    • Letzte Infos zum 1.Mai

Demonstration „ALLES MUSS MAN SELBER MACHEN“

  • https://doityourself.noblogs.org/
  • Demonstration:
    • 1.Mai, 9 Uhr, Staatskanzlei Erfurt
    • Gemeinsamer Beginn mit „Zusammenstehen“, dann Trennung
    • Anreise aus Jena: 07:38 ab Jena-West
    • 3 Blöcke:
      • Antirassistischer Solidarity-Block
      • queerfeministischer Block
      • Klimagerechtigkeits-Block
    • Bündnis erklärt sich solidarisch mit vielfältigen Formen des zivilen Ungehorsams, mit denen gegen Demokratie- und Menschenfeindlichkeit protestiert wird

Politisches Fest in Jena auf dem Johannisplatz

  • https://thueringen.verdi.de/service/veranstaltungen/++co++78b7297e-1b88-11e7-a607-525400423e78
  • Beginn 10:00 Uhr mit Redebeiträgen aus Betrieben und Gewerkschaften Jenas und dem Saale-Holzland-Kreis, dazu musikalische Unterhaltung mit „La Maga“ (Latin Acoustik aus Jena), Informationsstände von DGB, IG Metall, ver.di, IG BCE, IG BAU, GEW, NGG, von Parteien und dem Frauenstreikbündnis
  • Gemeinsame Busanreise ab Jena
    • Start: 13 Uhr vom Johannisplatz
    • Rückkehr: gegen 20 Uhr
    • Anmeldung via Mail an gera@dgb.de oder direkt vor Ort am DGB Info Stand

Bündnis „Zusammenstehen“

  • http://zusammenstehen.eu/
  • Hintergrund:
    • Rechte Demonstrationen finden regelmäßig zum ersten Mai in Erfurt statt
    • Bereits vor 2 Jahren kam es seitens der AfD zum Versuch die soziale Frage von rechts am 1.Mai zu thematisieren
    • Dieses Jahr will die AfD Erfurt als Ort für ihren Wahlkampfauftakt nutzen
    • Dagegen formiert sich diesmal ein breites Bündnis
  • Demonstration:
    • Zeit: 10.00 – 12.00 Uhr:
    • Treffen an der Staatskanzlei in Erfurt Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt
    • ab 10.00 Uhr: Eröffnung mit Carl-Christian Dressel und Anke Hofmann-Domke, danach Start der Demonstration, Begleitung durch die Gruppe „Escola Popular“ (https://www.escola-popular.de)
    • ca. 11.00 Uhr: Zwischenkundgebung am Angerdreieck mit Oberbürgermeister Andreas Bausewein
    • bis 12.00: Demonstration führt über Hauptbahnhof zur Johann-Sebastian-Bach-Str. (Höhe Roland-Matthes-Schwimmhalle)
  • Kundgebung:
    • Zeit: 12.00 Uhr – 14.00 Uhr
    • Kundgebung in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, Moderation: Corinna Hesel und Patrick Steigleiter
    • Begrüßung des Demozuges durch das Polizeimusikkorps Thüringen (https://www.thueringen.de/th3/polizei/bereitschaftspolizei/pmk/)
    • Redner*innen: Michael Rudolph (Bezirksvorsitzender DGB Hessen-Thüringen), Manuela Conte (Bundesjugendsekretärin DGB), Bodo Ramelow (Ministerpräsident von Thüringen)
    • Diskussionsrunde mit Vertreter*innen von SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, CDU
  • „Fest der Vielen“:
    • Zeit: ab 14.00 Uhr
    • Eröffnet vom Erfurter Kneipenchor, erwartet Euch ein buntes Festival mit vielen tollen Überraschungsacts, musikalischen Höhepunkten, super Stimmung und jeder Menge tolle Menschen, die gemeinsam feiern – vielfältig und solidarisch.
      Gesprächsrunden auf der Bühne mit zivilen Bündnissen, die sich gegen Rassismus engagieren: Demokratieladen Kahla, Bündnis Themar, Bündnis Kirchheim, Fanprojekt Erfurt, Erfurt Soccer Liga, Spirit of Football, DNT Weimar, Ulrich Schneider (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband und #Unteilbar-Bündnis)

Abschließende Informationen, eine Aktionskarte, Telefonnummern und Social Media Kontakte erhalten sie hier.