Veranstaltungsreihe anlässlich des Jubiläums der ersten freien Wahlen vor 20 Jahren

Am 6. Mai 1990 warteten DDR-Bürger darauf, ihre Stimme bei der ersten freien Kommunalwahl abzugeben. Fast auf den Tag genau nach den letzten DDR- Scheinwahlen im Mai 1989, bei der Bürgerrechtler der SED massive Wahlfälschungen nachgewiesen hatten, wurden mit dieser Wahl demokratische legitimierte Strukturen in den Gemeinden der DDR geschaffen. Bereits knapp zwei Monate zuvor, am 18. März 1990, hatten die DDR-Bürger bei den ersten und letzten freien Wahlen der Volkskammer ein demokratisches Parlament bestimmt. Das Parlament bestand nur ein halbes Jahr bevor es durch die erste gesamtdeutsche Wahl im Herbst des selben Jahres abglöst wurde.

Wir möchten den Aufbruch in die Demokratie vor 20 Jahren mit einer besonderen Veranstaltungsreihe würdigen.

19.05.2010 „Ohne Jugend ist kein Staat zu machen“ Kommunalpolitik-Planspiel für Schülern, Friedrich-Ebert-Stiftung,  ganztägig

25.05. & 01.06.2010 „Kinder an die Macht“ Kinderuni-Spezial zum Thema Wahlen, für Alter 8-12J., 2-tägig

26.05.2010 „Der Weg war unser Ziel?“- Der politische Umbruch in Jena , Politische Talkrunde mit den Akteuren der Wendezeit, 19:30 Volksbad

Read more…