ccbanner„1. Courage-Cup in Lobeda“ vom 13.-15.August 2010

Während der spannende und interessante Vortrag von Christoph Ruf am Freitagabend noch unter dem Motto „Pech für den, der nicht da war“ stand, zeigte der Samstag , dass Fußball als Angebot, trotz schlechtem Wetters, viele Interessierte zieht.
Trotz vieler Regenwolken fanden sich 10 Mannschaften aus ganz Jena und Nicaragua am Samstag vormittag auf den Streetsocceranlagen neben dem KuBuS ein.
Verbissen aber fair wurde hier um den „1. Courage Cup“ gespielt.
In der Mittagspause nahmen von den über 50 Teilnehmerinnen auch fast alle an den drei Workshops des Vereines Hintertorperspektive zu den Themen: Integration, Zivilcourage und Rassismus teil. Dieser Teil des Turnieres war auf 1,5 Stunden angesetzt, aber aufgrund der aktiven Mitarbeit der Teilnehmerinnen, den vielen Redebeiträgen, konnte das Turnier erst nach fast drei Stunden fortgesetzt werden.
Letztlich setzte sich, in einem spannenden Finale der Rote Stern Bucha gegen die 2. Mannschaft der Fußbrothers durch und sicherte sich den „1. Courage Cup“.
Das für Sonntag geplante Zivilcourage-Impulstraining musste leider kurzfristig abgesagt werden.

Das Ziel dieses Projektes war es verschiedene Kulturen zusammenzubringen, die Teilnehmer für Themen, wie Integration, Zivilcourage und Rassismus in allen Lebenslagen zu sensibilisieren und darüber aufzuklären.
Dieses Ziel wurde erreicht und schon jetzt steht fest: 2011 spielt man um den „2. Courage Cup„!

Presseschau:

artikelotzartikeltlz

 

 

 

 

Fotogalerie:

courage1      courage2

courage3      courage4

 

 

courage5      courage6

courage7      courage8

courage9      courage9