Charlotte-Figulla-Preis zum 14. Mal ausgeschrieben!

GUTMENSCH, na und?

Was ist schlimm daran ein guter Mensch zu sein?

Eigentlich möchte doch jeder ein guter Mensch sein und für sich und seine Mitmenschen ein gutes Leben ermöglichen. Aber immer öfter wird der Begriff „Gutmensch“ abfällig benutzt um Menschen die sich gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit einsetzen zu diskreditieren. Bemühungen für Solidarität, Hilfsbereitschaft und soziale Gerechtigkeit werden als naiv und weltfremd ins Lächerliche gezogen. Wir empfinden das als empörend und ermutigen Euch, seid trotzdem gute Menschen. Es braucht die Weltverbesserer, die Gutmütigen, die Fremdenfreunde, die Einmischer und Andersdenkenden.

Wie kann man sich positiv auf den Begriff des „Gutmenschen“ beziehen? Was ist für Dich ein guter Mensch und wo sind Dir gute Menschen begegnet? Was ist für Dich ein gutes Leben für alle und wie kann es erreicht werden? Was kann man Hetze und Diskriminierung entgegensetzen? Wie kann man ihr begegnen im Internet, in der Schule, in der Freizeit, im Alltag?

Schreibt, malt, klebt, singt oder filmt Eure Ideen zu diesem Thema. Oder berichtet von euren Projekten.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche ab Klasse 7. Schreibt, malt, klebt oder filmt Eure Ideen, Aktionen und Projekte zu diesem Thema. Jede Form der Auseinandersetzung, die Ihr wählt, ist willkommen. Ihr könnt Eure Beiträge einzeln oder gemeinsam als Klasse oder mit eurer Jugendgruppe einsenden. Sie müssen die Namen aller daran Beteiligten sowie eine Anschrift enthalten. Der Beitrag muss bisher unveröffentlicht und Ihr müsst im Besitz aller Rechte für die eingereichte Arbeit sein.

Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb sowie die Online Version der Broschüre findet Ihr hier.

Kontakt zu KoKont.