05./06.10.18 – Wir für Apolda – Proteste für ein buntes Weimarer Land

Aktuelle Informationen zum Rechtsrock-Festival Nachdem am 25.08.18 kurzfristig das angekündigte neonazistische Rechtsrock-Festival "Rock gegen Überfremdung III" in Mattstedt behördlich verhindert werden konnte, haben die extrem rechten Initiatoren (Hintergründe) erneut im Weimarer Land für den 05. [...]

25.08.2018 – WIR FÜR MATTSTEDT – KEIN ORT FÜR NAZIS

WIR FÜR MATTSTEDT – KEIN ORT FÜR NAZIS – Aktuelle Informationen – Am 25. August soll nur 25 km entfernt von Jena im Ort Mattstedt eines der größen Rechtsrock-Festivals Europas mit bis zu 6000 teilnehmenden Neonazis stattfinden. Die Organisatoren sind langjährig Aktive in der extrem rechten Szene Thüringens, haben Kontakte ins NSU-Unterstützungsumfeld, geladene Bands haben Bezügen zum in Deutschland verbotenen Blood & Honour Netzwerk. Die extrem rechte Gruppierung Turonen/ Garde 20 zu der auch Verurteilte des Angriffs auf eine Feiergesellschaft in Ballstädt zählen, richtet das Festival aus. Daher rufen die EinwohnerInnen von Mattstedt und das Bürgerbündnis Netzwerk buntes Weimarer Land auf, sich am Protest gegen das rechte Musikfestival zu beteiligen. […]

Gedenken am 9. November in Jena

Am 9.November 1938 brannten in Deutschland unzählige Synagogen, es kam zu Enteignungen, Übergriffen, Vertreibungen und Internierung jüdischer Mitbürger. Jener Tag kann als Zäsur in der bereits Jahrhunderte währenden Judenverfolgung gesehen werden, denn er leitet den [...]

Vielfältiger Protest in Jena erwartet

Am 12.09.2017 werden in Jena erneut vielfältige Proteste für Menschenwürde, Vielfalt, Demokratie und gegen Rechtspopulismus erwartet. Aus Anlass einer Demonstrationsanmeldung der Partei Alternative für Deutschland (AfD) um 18.30 am Holzmarkt gibt es bereits mehrere Kundgebungen [...]

Aktuelle Informationen zu den Kundgebungsanmeldungen für den 02.12.2016

Am 30.11.2016 sind zwei Kundgebungsanmelungen für den 02.12.2016 bei der Stadt Jena eingegangen. Beide Anmeldungen beziehen sich auf den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Regionalkonferenz der CDU, welche am 02.12.2016 im Volkshaus in Jena statt findet. […]

Gedenken am 9. November in Jena

Vor 78 Jahren brannten in der Nacht vom 9. November in ganz Deutschland unzählige Synagogen. Damit begann eine in der Weltgeschichte beispiellose millionenfache Verfolgung, Entrechtung und systematische Ermordung von Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, Homosexuellen und politisch Andersdenkenden. Auch in diesem Jahr wird in der Stadt Jena am 09.11.2016 an verschiedenen Orten erinnert und gemahnt. Der Arbeitskreis Sprechende Vergangenheit lädt um 15.00 Uhr zum Lebendigen Erinnern an die 21 verschiedenen Plätze in der Stadt, an denen sich die 40 Stolpersteine befinden. An diesen Stolpersteinen wird den Menschen gedacht, die auf so tragische Weise ihr Leben verloren haben. […]