Für ein Europa ohne Rassismus – Gemeinsam gegen menschenverachtende Hetze

2014 ist die AfD, nach ihrem rassistischen, fremdenfeindlichen, sexistischen und sozial-darwinistischen Wahlkampf in den Thüringer Landtag gewählt wurden. Seither zeigt die Partei offen, wo sie wirklich steht. In Erfurt führte sie letztes Jahr die Proteste von weniger „besorgten“ als vielmehr überzeugten „Bürgern“ an und marschierte geschlossen mit einschlägig bekannten Neonazis. Am 09.03.2016 will die AfD ab 19:00 Uhr, erneut unter dem völkisch-nationalistischen Motto Für ein friedliches Europa der Vaterländer, einen weiteren Versuch starten durch Jena zu marschieren. Bei ihrer ersten geplanten Demonstration am 20.01. verhinderten tausende Menschen und bunte Protestaktionen, dass sich die Demo in Bewegung setzen konnte und zwangen die AfD zur Standkundgebung auf dem Markt. Für Mittwoch, den 09.03. hat die AfD zum 2. Mal eine Route durch das Zentrum der Jenaer Innenstadt angemeldet und als RednerInnen neben Wiebke Muhsal, auch Thorsten Weiß und Stefan Möller angekündigt. Das Bündnis Läuft Nicht hatte letzte Woche erneut umgehend Proteste angemeldet, welche auf Grund einer unverhältnismäßig empfundenen Beauflagung der Versammlungsbehörde vorübergehend „storniert“ wurden.

Proteste aktuell: Gegendemo LÄUFT

Nach klärenden Gesprächen ruft das Bündnis Läuft Nicht ganz aktuell für Mittwoch ab 16:30 Uhr zu einer Gegendemo vom Holzmarkt zur Stadtkirche auf. Zudem appelliert der Beraterkreis des Runden Tisches für Demokratie Jena  an die Menschen der Stadt, sich am Mittwoch erneut zahlreich an den Aktionen für Demokratie und Menschenrechte zu beteiligen. Neben der Gegendemo ruft er auch zur Beteiligung an der Friedens- und Fürbittandacht für Geflüchtete, ebenfalls ab 16:30 Uhr an der Stadtkirche auf. Die Ansprache hält Propst und Sprecher a.D. des Runden Tisches für Demokratie Jena, Diethard Kamm. Das Aktionsnetzwerk trifft sich um 18 Uhr ebenfalls auf dem Holzmarkt. Mit verschiedenen Aktionen wollen die Menschen in Jena Präsenz gegen die AfD zeigen. Sie wollen überall dort wo die AfD und ihre AnhängerInnen ihre Parolen verbreiten, ob auf dem Markt oder auf der Demonstrationsroute, laut und bestimmt widersprechen. Einen Überblick gibts hier. Infoflyer in 6 Sprachen zum Download.
Weitere Informationen zur Auseinandersetzung mit der AfD finden Sie in unserer Materialsammlung. Über aktuelle Entwicklungen rund um den 09.03. informieren wir auch auf facebook.