Dokumentation extrem rechter Vorfälle in Jena

DatumVorfallKurzbeschreibungOrtQuelle
13.05.18VeranstaltungGeschichtsrevisionistische Veranstaltung mit Neofolk-Sänger Uwe Nolte und SS-Veteran Richard Neubrecher zu Gast bei der extrem rechten Burschenschaft „Normannia zu Jena“ in den Jenaer Verbindungsräumen.-Facebook
01.05.18Wirken in den Öffentlichenraum, § 86aHakenkreuzschmiereiSpielplatz Schrödingerstrasse WinzerlaHinweis
01.05.18Wirken in den ÖffentlichenraumSticker mit Motiv der extremen Rechten in Winzerla angebrachtHugo-Schrade-Strasse WinzerlaHinweis
30.04.18(Mutmaßlich) Einschüchterung, Beleidigung, KörperverletzungDrei Araber sollen Frauengruppen belästigt haben, entfernten sich jedoch, als Personen aus einer 30er Gruppe Deutscher einschritt. Eine Person verfolgte die Gruppe und soll eine Person angegriffen haben, da dieser angeblich eine weitere Frau körperlich angegriffen haben soll. Die Frau war jedoch nicht auffindbar.Salvador-Allende-Platzhttps://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/3931641
21.04.18Wirken in den Öffentlichenraum, § 86a24-jähriger Jugendlicher zeigt Hitlergruß und sagt „Sieg Heil“Krautgassehttps://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/3923212
19.03.18Wirken in den ÖffentlichenraumBurschenschaft Normannia gedenkt der „Toten des Volkes“ bei der Zerstörung der Stadt Jena.Alt-LobedaFacebook
19.03.18Wirken in den ÖffentlichenraumPartei III.Weg gedenkt Zerstörung der Stadt Jena am Denkmal Friedensberg.FriedensbergFacebook
01.02.18Wirken in den ÖffentlichenraumIdentitäre Bewegung-Flyer und StickerCampus, ThulbHinweis
02.02.18Beleidigung, Bedrohung , § 86aAlkoholisierter Mann packt zweiten Mann am Arm, beleidigt und beschimpft diesen mit ausländerfeindlichen Parolen. Eine junge Frau will eingreifen, darauf hin wird auch diesese übel beleidigt und ihr werden Schläge angedroht. Danach macht der Alkoholisierte einen „Hitler-Gruß“ und „Heil Hitler“KIK-Filiale, Hermann Pistor Straße, Jena Winzerlahttps://www.jenaer-nachrichten.de/stadtleben/8085-hitler-gru%C3%9F-und-p%C3%B6beleien-in-jena-winzerla
01.01.18Sachbeschädigung, § 86aUnbekannte bringen Hakenkreuze und Sieg-Heil-Graffiti an Vereinshäusern und Gartenanlage Birnstiel Jena an.Gartenanlage Am Birnstiel JenaHinweis
07.12.17körperlicher AngriffUnbekannter fragt syrischem Jungen was er hier mache und greift ihm unvermittelt an den Hals. In der anderen Hand hält er ein Messer. Zeuge schreitet ein, Täter lässt vom Opfer ab und flieht.Endhaltestelle WinzerlaOTZ
18.11.17, VolkstrauertagWirken in den ÖffentlichenraumAktive der Freien Kräfte Jena stellen Kerzen mit Eisernem Kreuz und Kranz mit Aufschrift „Freie Kräfte Jena“ und „Treue für Treue“ an Gedenkstele für Opfer der Weltkriege in Sulza auf. Foto soll nach Hinweis bereits in der Nacht 16./17.11. entstanden sein.Sulza
01.11.17Öffentlicher RaumVandalismus mit weißer Farbe auf Gedenkplakette, welche an Todesmarsch der KZ-Häftlinge aus Buchenwald erinnert.Karl-Liebknecht, Ecke Am Steinbornhttp://jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Hanfried-guckt-immer-grimmiger-Vandalismus-in-Jena-879495747
01.11.17SachbeschädigungBeschädigung der Gedenkstele Löbstedterstrasse KZ-Außenlager Jena mit Graffiti.Löbstedterstrasse Jena
03.10.17körperlicher Angriff23 und 25-jährige Männer ins Gesicht geschlagen, nachdem sie zuvor gefragt wurden sind, ob sie schwul seien.Saalbahnhofstrassehttp://www.queer.de/detail.php?article_id=29812
03.09.17körperlicher Angriff20-Jähriger Inder bittet Polizeibeamte nach Angriff um Hilfe. Dieser wurde nach Frage nach einer Zigarette unmittelbar geschlagen und erlitt Schnittwunde am Arm sowie Verletzungen im Gesicht.SaalbahnhofstrasseOTZ
30.09.17Wirken in den ÖffentlichenraumKundgebung der Partei „Die Rechte“Win-Wenter Jena-WinzerlaFacebook
29.08.17BeleidigungSyrerin mit Kopftuch wird in Strassenbahn von einem Mann beschimpft. Frau greift ein und nimmt Syrerin aus der Situation raus. Polizei wurde durch GU-Leiter informiert, es gib jedoch keine Täterbeschreibung. EZRA nicht informiert.Straßenbahn Lobeda-West-StadtHinweis
20.08.17körperlicher AngriffSicherheitsdienst der Havanna Bar verwehrten 4 Männern den Zugang zum Lokal. Diese beschwerten sich, worauf hin ein Mitarbeiter einen Syrer gewaltvoll anging. Dieser stürzte und brach sich 2 Finger. Weitere Mitarbieter kamen hinzu und griffen zwei weitere Syrer an. Ein Geschädigter erlitt eine Platzwunde über dem rechten Auge, ein weiterer verletzte sich am Knie. Die mussten in der Notaufnahme behandelt werden.Havanna-Barhttps://www.jenaer-nachrichten.de/polizei/7008-polizeibericht-f%C3%BCr-jena-und-den-shk-vom-20-08-2017
28.07.17Sachbeschädigung/ BeleidigungNach einer Auseinandersetzung zwischen deutschen und afganischen Jugendlichen, wird der Hauseingang der Afgahnen mit "Wohnraum für Deutsche" und ein Hackenkreuz beschmiert.Anna-Siemsen-Straße (Winzerla)Jenaer Nachrichten
25.07.17körperlicher Angriff17-jähriger Afghane bietet deutschem Mädchen Joint an. Nach Konsum wird ihr schlecht. 26-jähriger Deutscher will die Angelegenheit „klären“. Nach Flaschenwurf kommt es zur Schlägerei.Kegelbahn, Jena-ParadiesJenaer Nachrichten
21.07.17SachbeschädigungAlle vier Seiten des Travertinsockels der Büste „Das Gespräch“ mit Hakenkreuzen und Verweisen auf HH Rap-Crew „187 Strassenbande“ und deren Sampler 4 beschmiert.Merseburgerstrasse Ecke Zeitzer StrasseOTZ
20.07.17SachbeschädigungUnbekannte schänden Grabstätte von Gustav und Walter Dreyspring auf Johannisfriedhof. Grabplatte mit Schaumfeuerlöscher besprüht, anschließend Glasscherben auf dem Grab verteilt, abgebrochener Hals einer Sektflasche auf eingraviertem Davidstern gelegt.OTZ
18.07.17körperlicher Angriff19-jähriger Syrer am späten Dienstagabend von Unbekannten durch mehrere Faustschläge am Kopf leicht verletzt wurden.KirchplatzOTZ
18.07.17Beleidigung, Bedrohung16-jähriger Syrer durch 38-jährigen Deutschen beleidigt und mit Schlagring bedroht.EichplatzOTZ
17.08.17Wirken in den ÖffentlichenraumAktivist_innen der extrem rechten Szene stellten eine Kerze und ein Holzkreuz in der Stadt auf, machten Bilder und verbreiteten diese anschließend über soziale Netzwerke in Gedenken an Rudolf Hess.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Facebook)
20.06.17körperlicher AngriffZwei junge Männer aus Somalia wurden von zwei Personen gefragt warum sie sich nicht auf Deutsch unterhalten. Es kam zum Streit, wobei einer der Deutschen dem jungen Mann mit der Faust ins Gesicht schlug.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: TA)
15.06.17körperlicher AngriffDrei Deutsche fragen einen 22-jährigen Syrer ob dieser Deutsch spreche, als er dies verneint, erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht.DamaschkewegOTZ
10.05.17BeleidigungFrau beleidigt im Fahrstuhl ausländerfeindlich nachdem ihr Hund die Tochter des Betroffenen leicht angesprungen hatte. Daraufhin entwickelte sich ein Streit.Werner-Seelenbinder-StraßeJenaer Nachrichten
Mai.2017Wirken in den ÖffentlichenraumHakenkreuzgraffitis in Winzerla gesprüht.Turnhalle Winzerla (alte Goetheschule)Mail
07.05.17Rassistischer AngriffMigrant wird an Zutritt zum Studentenclub Schmiede (Emil-Wölk-Straße) von einem Mann und einer Frau gehindert. Es kommt zu rassitischen Beleidigungen und tätlichen Angriffen auf auf den Betroffenen.„Schmiede“ Emil-Wölk-StraßeJena TV, ezra
03.05.17Wirken in den ÖffentlichenraumJunge Nationaldemokraten-Sticker gefunden – Volkstod stoppenWinzerla nähe HugoMail
15.04.17Wirken in den ÖffentlichenraumExtrem rechtes „Anitkapitalistisches Kollektiv“ – Sticker zu Horst MahlerGleisdreieck BurgauEinreichung
März.2017Wirken in den ÖffentlichenraumHeizungsrohe im Paradies mit „161 Hurenkinder“, Logo Identitäre Bewegung beschmiertRaststätte Teufelstal bei JenaEigene Fotos
März.2017Wirken in den ÖffentlichenraumGraffitis „ Anti-Anifa“, „FN-Jena“ an Stromhäuschen und Straßenpollern, Sticker IB angebrachtHermann Pistor Straße, Hugo-Schrade-StraßeMail
15.03.17Infomaterial verteiltIdentitäte Bewegung-Flyer und Infobroschüre „Allahu Akbar – Islmastischer Terror“ verteiltFoyer Campus Carl-Zeiss-StraßeEinreichung
27.02.17Wirken in den ÖffentlichenraumIdentitäre Bewegung-Sticker „Multikulti ist eine Lüge“ auf Glascontainer gefundenWinzerla nähe HugoMail
13.02.17Wirken in den ÖffentlichenraumAktivist_innen der extrem rechten Szene stellten eine Kerze und ein Holzkreuz in der Stadt auf, machten Bilder und verbreiteten diese anschließend über soziale Netzwerke anlässlich der Bombardierung Dresdens.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Facebook)
08.02.17Wirken in den ÖffentlichenraumVerteilung von Pfefferspray mit Etikett „EinProzent – Deutschland kann anders“ an Frauen zum Internationalen FrauentagRewe Jena Lobeda-OstEinreichung
25.08.17Wirken in den Öffentlichenraum, § 86aUnbekannte bringen Bettlaken mit spiegelverkehrtem Hakenkreuz am Saalebalkon Jena-Paradies an.Jena-ParadiesOTZ
07.12.16Wirken in den Öffentlichenraum, § 86aBetrunkener 44-Jähriger ruft mehrmals Nazi-Parolen.Jena LobedaJenaer Nachrichten
18.11.16körperlicher AngriffEin Syrer wird mit einem Haken attakiert.Karl-Marx-Allee JenaThüringen 24
25.10.16MorddrohungNazi-Band „Erschießungskommando“ aus der Schweiz ruft in einem veröffentlichten Lied zu Mord an Katharina und Lothar König auf-Ezra-Chronik (Originalquelle: TA)
10.10.16Wirken in den Öffentlichenraum, § 86aUnbekannte sprühen verfassungsfeindliches Symbol auf Parkplatz.Max-Grossmann-Strasse JenaJenaer Nachrichten
23.07.16Beleidigung, Zeigen verfassungsfeindlicher Geste2 Männer beleidigten in der Nacht zum 23.7. am Engelplatz mehrere Gruppen von Menschen und bespuckten diese auch, einer zeigte eine verfassungsfeindliche GesteEngelplatzOTZ
23.07.16gefährliche Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung2 ausländische Männer sind von drei Männern und einer Frau in der Nacht zum 23.7. in der Johannisstr. angegangen und geschubst wordenJohannisstr.OTZ
19.07.16körperlicher AngriffAsylsuchender wird von 2 Männern angegriffen und mit einer Flasche verletztSpitzweidenweg, Höhe AsylunterkunftOTZ
07.07.16Wirken in den Öffentlichenraum, § 86aUnbekannte schmieren Hakenkreuze an Bagger an.Jena-ZentrumJenaer Nachrichten
04.07.16Bedrohungam Nachmittag des 04.07. traf ein Betrunkener in Lobeda-West zuerst auf eine Gruppe asiatisch aussehende Menschen und beleidigte diese, danach traf er auf eine andere ausländische Gruppe Jugendlicher und bedrohte diese verbalLobeda-West, Springbrunnen vor Nettomarkt Stauffenbergstr.OTZ
11.06.16Beleidigung, Bedrohung , versuchte Körperverletzungeinige BewohnerInnen der Gemeinschaftsunterkunft „Am Gries“ saßen gegen 22 Uhr beim Essen als sie 5 Personen bemerkten, die sie verbal beleidigten, danach warfen sie Steine, verletzt wurde niemandJena, Am Gries - Jena-OstOTZ, ezra
31.05.16SachbeschädigungZwei Männer dringen auf die Baustelle einer Gemeinschaftsunterkunft in Winzerla ein und zerstören Baumaterialien.Jena WinzerlaJenaer Nachrichten
April + 18.-25.5.16verbaler Angriffein Mann aus Jena bedrohte einen aus Indien stammenden Mann mehrfachStadtfest + StraßenbahnOTZ
20.04.16MesserangriffNeonazi versucht gegen Demonstrant*innen mit Messer anzugreifenInnenstadt JenaEzra-Chronik
15.04.16verbaler AngriffIn der Jenaer Innenstadt beleidigt ein Mann gegen 02.00 Uhr eine Gruppe „südländisch“ aussehender Menschen. Darauf hin bezieht er von dieser Gruppe Prügel.Innenstadt JenaPolizeibericht
04.04.16Öffentliche AktionGefälschte Fahndungsplakate der Kölner Polizei an Laterenen in Lobeda und Radweg Burgau aufgetaucht. Diese nehmen Bezug auf Übergriffe zu Silvester in Köln und rufen zur öffentlichen Fahndung auf.Jena Lobeda, BurgauJenaer Nachrichten
25.03.16körperlicher Angriff17-jähriger aus Gruppe von 3 Personen im Paradies angegriffen und geschlagenParadiespark Jena, Nähe ParadiescaféOTZ online, Jena TV
24.03.16SachbeschädigungAn einem Mehrfamilienhaus, das als Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete vorgesehen ist, wurden eine Fenster- und eine Türscheibe beschädigt.LichtenhainMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Polizeibericht)
18.03.16VeranstaltungAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ trafen sich an einem Gedenkstein.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Twitter)
27.02.16ÜbergriffKurz vor Mitternacht wurden bei Fahrzeugen auf einem Parkplatz neben einer Unterkunft für Geflüchtete zunächst die Räder quietschen gelassen und anschließend mit Gegröl und Huperei auf die Unterkunft zugefahren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: TLZ)
11.02.16Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ verteilten Flugblätter der neonazistischen Kleinstpartei DER DRITTE WEG.Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Twitter)
11.02.16Öffentliche AktionDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ legte nach eigenen Angaben geschichtsrevisionistische Flugblätter aus.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Twitter)
ca. 10.02.16Autoscheibe eingeschlagenDie Heckscheibe eines parkenden Autos wurde eingeschlagen, am Auto war ein Refugee welcome-Schild angebrachtLichtenhainOTZ
ca. 10.02.16MesserangriffEin Geflüchteter wurde in Winzerla an der Schulter mit einem Messer verletztWinzerlaHinweis
10.02.16NaziaufkleberRefugees not welcome-Aufkleber wurden an verschiedenen Schaukästen der Kirchgemeinde geklebt.Jena (Stadtkirche, ESG, Kirchenamt)Hinweis
01.02.16rechte SchmierereienUnbekannte sprühten im Nottreppenhaus eines Einkaufscenters ein Nazisymbol.WinzerlaOTZ
20.01.16körperlicher AngriffAm Rande einer AfD-Kundgebung griff ein AfD-Demonstrant einen jungen Mann erst mit Pfefferspray an und trat dann auf ihn (am Boden liegend) ein-Jena – ZentrumEzra-Chronik (Originalquelle: TLZ)
20.01.16Öffentliche AktionIn der Nähe einer Unterkunft für Geflüchtete wurden fremdenfeindliche Flugblätter ausgelegt.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17)
15.01.16Öffentliche AktionAkitvist_innen der neonazistischen Kleinstpartei DER DRITTE WEG verteilten nach eigenen Angaben Flugblätter in der Nähe einer Unterkunft für Geflüchtete.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Facebook)
ca. 15.01.16körperlicher Angriff2 Personen griffen das Opfer an und stachen ihm mit einem Messer in die Hand.OberlauengasseJenaer Nachrichten
13.01.16körperlicher Angriff2 Täter griffen mit Teleskopschlagstock 2 Afghanen an, diese wurden ins Krankenhaus gebrachtWinzerlaHinweis
07.01.16Öffentliche AktionDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ verteilte Flugblätter der neonazistischen Kleinstpartei DER DRITTE WEG.DrackendorfMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2016/17) (Originalquelle: Twitter)
21.12.15VeranstaltungAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ veranstalteten eine Feier zur „Wintersonnenwende".nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
16.11.15VeranstaltungDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ veranstaltete ein sogenanntes „Heldengedenken“.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
03.11.15Öffentliche AktionUnter anderem in der Tieckstraße wurden extrem rechte Flugblätter auf Gehwegen abgelegt.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle:
02.11.15Öffentliche AktionExtrem rechte Aktivist_innen beteiligten sich an einer Ortsteilratssitzung und versuchten die Stimmung fremdenfeindlich aufzuheizen.DrackendorfMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
01.11.15körperlicher Angriff2 Personen griffen das Opfer an und schlugen ihn zusammenOberlauengasseLVZ
31.10.15VeranstaltungAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ veranstalteten eine sogenannte „Samhain“-Feier.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
28.10.15Öffentliche AktionIn der Nähe einer als Unterkunft für Geflüchtete genutzten Turnhalle wurden Plakate der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG“ angebracht.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
15.10.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ verteilten Flugblätter der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG.BurgauMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
03.10.15Öffentliche Aktion, Beleidigung, Bedrohung körperlicher AngriffIn Jena fand von den ursprünglich drei angemeldeten Demonstrationszügen unterschiedlicher extrem rechter Organisationen nur ein Aufzug statt. Wiederholt wurden Journalist_innen angegriffen und verbal bedroht.Innenstadt JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: MDR, BNR, TLZ, Facebook)
01.10.15körperlicher Angriff, § 86aZwei Männer sprachen zwei Studentinnen an und wurden aufdringlich. Ein dritter Mann ging dazwischen und wurde daraufhin von einem der Täter mit einem Messer bedroht. Dabei wurde auch der Hitlergruß gezeigt.Ernst-Abbe-PlatzMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: jenapolis)
01.10.15Öffentliche AktionAktivisten des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ verteilten Flugblätter der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG“.AmmerbachMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
01.10.15Öffentliche AktionAn Ortsschildern wurden fremdenfeindliche Schilder von Aktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ angebracht.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
30.09.15Öffentliche AktionMichel Fischer (DIE RECHTE) verteilte mit Gesinnungsgenossen der neonazistischen Kleinstpartei „DIE RECHTE“ Flugblätter in der Innenstadt.Innenstadt JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
26.09.15VeranstaltungDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ veranstaltete nach eigenen Angaben ein „Erntedankfest“ mit 40-50 Teilnehmer_innen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
17.09.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ verteilten Flugblätter der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG“.GöschwitzMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
04.09.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA hängten Flugblätter in Form eines Fahndungsaufrufs in der Öffentlichkeit aus.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
02.09.15körperlicher AngriffAus einer Gruppe von 4 Personen wurde eine Südafrikanerin mit einer Flasche beworfenErnst-Abbe-PlatzJenapolis
02.09.15körperlicher Angriff2 Personen schlugen einem Inder den Turban vom KopfAmpel vor dem Finanzamt (Leutragraben)Jenapolis
17.08.15Öffentliche AktionDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ hielt nach eigenen Angaben an verschiedenen Orten Gedenken an den ehemaligen Hitlerstellvertreter Rudolf Heß ab.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
13.08.15Öffentliche AktionDie extrem rechte „IDENTITÄRE BEWEGUNG“ verteilte in mehreren Ortsteilen Flugblätter. Darüber hinaus hielt sie einen sogenannten „IDENTITÄREN STAMMTISCH“ ab.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
25.07.15Beleidigung, § 86a, körperlicher AngriffIn den frühen Morgenstunden kam es zu einer Körperverletzung und Beleidigungen mit volksverhetzendem Inhalt zwischen vier Männern.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Jenapolis)
23.07.15SonstigesAus einer Gruppe von ca. 25 Personen im Alter von 15 bis 31 Jahren vernahm ein Zeuge in der Oberaue eine extrem rechte Parole.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Polizei)
22.07.15Beleidigung, § 86aNach Zeugenaussagen traf sich eine Gruppe von fünf bis sieben jungen Männern seit anderthalb Wochen regelmäßig in der Nähe eines Supermarktes im Damaschkeweg, riefen extrem rechte Parolen und beleidigten eine Passantin.DamaschkewegMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: TLZ)
15.07.15körperlicher AngriffGegen 4 Uhr am Morgen wurde ein 33-jähriger Mann auf dem Eichplatz von drei Männern zunächst ausländerfeindlich beschimpft und anschließend ins Gesicht geschlagen, wodurch er leichte Verletzungen erlitt.EichplatzMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: OTZ)
29.06.15MorddrohungDie Landtagsabgeordnete und Mitglied des Jenaer Stadtrats Katharina König (DIE LINKE) erhielt einen Brief mit einer Morddrohung.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: MDR, OTZ, ND)
29.06.15Öffentliche AktionIm Vorfeld einer Podiumsdiskussion zum Thema „Rechtsruck in Europa?“ wurde im Hörsaal erneut Propagandamaterial der extrem rechten „IDENTITÄREN BEWEGUNG“ in Form eines Aufklebers hinterlassen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015)
27.06.15ÜbergriffIn der Nacht gegen 01:30 Uhr fuhren drei Autos mit ca. zehn Insass_innen vor die Flüchtlingsunterkunft in Lobeda und skandierten Parolen.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: OTZ)
25.06.15Öffentliche AktionAktivist_innen der extrem rechten „IDENTITÄREN BEWEGUNG – ORTSGRUPPE JENA“ befestigten Flugblätter an Luftballons und ließen diese vom Friedensberg aus in die Luft.FriedensbergMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Jenapolis)
25.06.15verbaler Angriffein Mann beschimpft ein 10-jähriges Kind auf Grund seiner Hautfarbe rassistischFriedensbergEzra-Chronik (Originalquelle: Jenaer Nachrichten)
25.06.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ verteilten nach eigenen Angaben Flugblätter der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG“.WinzerlaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
21.06.15VeranstaltungDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ veranstaltete im Jenaer Umland eine sogenannte „Sonnenwendfeier“.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
18.06.15Öffentliche AktionAktivist_innen der extrem rechten „IDENTITÄREN BEWEGUNG JENA“ legten in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek sowie in weiteren Gebäuden der Friedrich-Schiller-Universität Flugblätter aus.ThULB und FSUMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
16.06.15körperlicher Angriffmehrere Personen greifen 3 indische Studenten an einer Bahnhaltestelle an und verletzten sie teilweise schwerLobeda-OstOTZ
12.06.15SonstigesIn Jena hat sich nach eigenen Angaben eine Ortsgruppe der extrem rechten „IDENTITÄREN BEWEGUNG“ gegründet.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
05.06.15Öffentliche AktionIn Jena und Eisenberg verteilte die extrem rechte „IDENTITÄRE BEWEGUNG THÜRINGEN“ fremdenfeindliche Flugblätter.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Facebook)
02.06.15Öffentliche AktionAktivist_innen der extrem rechten Partei „DER DRITTE WEG“ verteilen Flugblätter.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter, Facebook)
09.05.15VeranstaltungDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ veranstaltete nach eigenen Angaben einen „Vortrags- und Balladenabend“.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter, LR)
08.05.15Öffentliche AktionLokale extrem rechte Aktivist_innen des „FREIEN NETZ JENA“ (FNJ) und dessen Umfeld instrumentalisierten den 70. Jahrestag der Befreiung als „Trauertag“ und legten an verschiedenen Denkmälern Blumen nieder.Jena und UmgebungMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter, Facebook)
05.05.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ (FNJ) versuchten eine Informationsveranstaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen zu stören und wurden ausgeschlossen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
29.04.2015Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „Freien Netz Jena“ (FNJ) verteilten Flugblätter zur Bewerbung der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG“.WinzerlaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
23.04.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „Freien Netz Jena“ (FNJ) verteilten Flugblätter zur Bewerbung der neonazistischen Kleinstpartei „DER DRITTE WEG“.DrackendorfMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
13.04.15Öffentliche AktionDas extrem rechte „FREIE NETZ JENA“ (FNJ) ruft mit der Verteilung von Flugblättern zur Teilnahme an der Demonstration der neonazistischen Kleinstpartei „Der Dritte Weg“ in Saalfeld auf.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
21.03.15VeranstaltungAktivist_innen des extrem rechten „FN JENA“ begehen das sogenannte „Ostarafest“.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
12.03.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ (FNJ) malten Parolen mit Kreide in der Öffentlichkeit auf.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: Twitter)
26.02.15Öffentliche AktionIn Lobeda verteilten Aktivist_innen des extrem rechten „FREIES NETZ JENA“ (FNJ) Flugblätter, um ihre Solidarität mit dem im Münchener NSU-Prozess angeklagten Ralf WOHLLEBEN zu demonstrieren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: FNJ)
10.02.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten Zusammenschlusses „FREIES NETZ JENA“ (FNJ) steckten in Jena Flugblätter in Briefkästen, in denen sie auf die Bombardierung Dresdens vor 70 Jahren hinwiesen, diese wird immer wieder als Anknüpfungspunkt für extrem rechte Ideologie instrumentalisiert.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: FNJ)
28.01.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten „FREIEN NETZ JENA“ hängten Plakate auf, die gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft hetzen.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: FNJ)
15.01.15Öffentliche AktionAktivist_innen des extrem rechten Zusammenschlusses „FREIES NETZ JENA“ (FNJ) klebten in Jena-Lobeda Flugblätter an Hauseingangstüren, in welchem gegen Asylsuchende und eine im Bau befindliche Unterkunft für diese in Lobeda-West gehetzt wird.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2015) (Originalquelle: FNJ)
31.07.14Öffentliche AktionMitglieder des sogenannten Freie Netz brachten öffentlich Zettel an, die sich mit rassistischen Thesen gegen die Aufnahme von Flüchtlingen richten.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
13.07.14körperlicher Angriffein Deutschland-Fan beleidigt einen JG-Besucher zuerst homophob und schlägt ihn anschließendJena – ZentrumEzra-Chronik (Originalquelle: JG Stadtmitte)
13.07.14körperlicher Angriff3 Nazis greifen Besucher eines JG-Konzertes anJena – ZentrumEzra-Chronik (Originalquelle: JG Stadtmitte)
11.07.14Beleidigung, körperlicher AngriffAm Nachmittag des 11.07. wurden in der Jenaer Buslinie 15 zwei Personen rassistisch beleidigt und angegriffen. An der Haltestelle Saalbahnhof stieg ein Mann ein, der lautstark rassistische Parolen von sich gab. Dabei habe der Mann eine Frau und ihren Begleiter geschubst oder gestoßen. Beim Aussteigen soll er weitere Fahrgäste gestoßen bzw. geboxt haben.Buslinie 15Ezra-Chronik (Originalquelle: Landespolizeiinspektion Jena)
27.06.14Öffentliche AktionRechtsextreme zeichnen die Umrisse von Körpern auf die Straße und ergänzen diese Leichen symbolisierenden Zeichnungen mit gegen Asylsuchende gerichteten Sprüchen. Damit soll gegen die Eröffnung einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende protestiert werden.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
21.06.14VeranstaltungRechtsextreme des sogenannten Freien Netz trafen sich, um die „Sommersonnenwende zu zelebrieren“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
05.06.14Öffentliche AktionMitglieder des sogenannten Freie Netz brachten an einem Zirkus kleine selbstgefertigte Plakate an und protestierten damit gegen „Tierquälerei“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
08.05.14Öffentliche AktionRechtsextreme des sogenannten Freien Netz brachten an verschiedenen Stellen A4-Zettel „8. Mai – Wir feiern nicht“ an.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
31.03.14Öffentliche AktionAngehörige des sogenannten Freien Netz Jena FNJ verbreiten wiederholt Plakate mit der Forderung zur Sanierung der Burgruine Lobdeburg und wenden sich gegen den Vorwurf der Instrumentalisierung. Offenbar zeitgleich werden auch Zettel geklebt, die sich gegen die Eröffnung einer Unterkunft für Flüchtlinge richten.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
22.03.14VeranstaltungRechtsextreme des sogenannten Freien Netz Jena trafen sich zur „Brauchtumspflege“ und feierten das Ostara-Fest.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
20.03.14Öffentliche AktionAngehörige des sogenannten Freien Netz Jena FNJ gedenken mit Kerzen der Opfer der Angriffe der Alliierten zum Ende des 2. Weltkrieges.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
14.03.14Öffentliche AktionAngehörige des sogenannten Freien Netz Jena FNJ verbreiten DIN-A4-Plakate mit der Forderung zur Sanierung der Burgruine Lobdeburg.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: OTZ)
21.02. u 05.03.14Öffentliche AktionRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes FN bringen gegen die Einrichtung einer Unterkunft für Flüchtlinge im Stadtteil Lobeda gerichtete Flugblätter im Wohngebiet an.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
12.02.14Öffentliche AktionRechtsextreme verteilten Flugblätter in Briefkästen und brachten Zettel öffentlich an, um für den jährlichen Aufmarsch von Neonazis in Dresden zu werben.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
31.01.14Öffentliche AktionIn Jena tauchen DIN A4 große Plakate mit der Aufschrift "NEIN ZUM HEIM" auf. Unterschrieben sind sie mit FN JENA. Hintergrund sind Pläne für eine Unterkunft für Flüchtlinge im Stadtteil Neu-Lobeda.LobedaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014) (Originalquelle: FNJ)
21.01.14Öffentliche AktionIm Vorfeld einer Buchvorstellung des Buches "Blut und Ehre" der Journalistin Andrea Röpke hängten Aktivist_innen des sogenannten Freien Netzes Boykottaufrufe im Stadtgebiet auf.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2014)
21.12.13VeranstaltungRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes Jena trafen sich, um eine „Germanische Wintersonnenwende“ zu begehen. Gleichzeitig habe man einen Gedenkstein für den SS-Kriegsverbrecher Erich Priebke errichtet.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
02.11.13VeranstaltungRechtsextreme des Freien Netz Jena trafen sich zu einem „keltisch-germanischen“ Winteranfangsfest.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
05.10.13VeranstaltungRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes Jena trafen sich zum „Erntedankfest“ als „Bestandteil unseres Volkskörpers“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
18.09.2013Öffentliche AktionenNach eigenen Angaben verteilten Rechtsextreme des sogenannten Freien Netz „tausende Infoschriften zu den etablierten Parteien“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
17.08.13Öffentliche AktionenRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes stellten nach eigenen Angaben mehrere Kerzen mit dem Bildnis von Rudolf Heß auf und brachten Flugblätter öffentlich an, um an dessen Todestag zu erinnern.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
27.06.13Öffentliche AktionenNach eigenen Angaben verteilte die NPD in der Stadt „Tausende Exemplare“ der Postille „Saale-Stimme“, die nahezu inhaltsgleich in Thüringen jeweils unter anderem Namen mit lokalen Bezug von der NPD herausgegeben wird.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle:NPD)
21.06.13VeranstaltungEtwa 25 Rechtsextreme des Freien Netz Jena begangen eine sogenannte Sonnenwendfeier.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: LR)
14.06.13SachbeschädigungAm Bus der JG Stadtmitte wurden die Vorderreifen zerstochen. Der Bus fungiert regelmäßig als Lautsprecherfahrzeug bei antifaschistischen Protesten und wird am nächsten Tag in Kahla zum Einsatz kommen, was offensichtlich verhindert werden sollte.Jena – ZentrumMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: JG Stadtmitte)
15.05.13Öffentliche AktionenNach eigenen Angaben haben rechtsextreme des sogenannten freien Netzes in der Stadt „Mauerstücke“ verteilt, um gegen den „Volkstod“ zu protestieren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
06.05.13körperlicher AngriffAm Morgen kam es zu einem Angriff auf eine Gruppe von Roma vor der Stadtkirche.Jena – ZentrumEzra-Chronik (Originalquelle:ATF Jena)
10.04.13Öffentliche AktionenRechtsextreme des sogenannten Freien Netz führen eine Flugblattaktion durch.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: LR)
23.03.13VeranstaltungRechtsextreme trafen sich im Anschluss an eine Wanderung zu einem „Ostarafest“ mit Liederabend im Garten des sogenannten Braunen Hauses.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ, LR)
19.03.13Öffentliche AktionenDer NPD-Kreisverband legt Blumen nieder, um an Opfer der Angriffe der Alliierten zu gedenken und warnt gleichzeitig davor, „die Toten und das geschehene Leid nicht für politische Zwecke zu missbrauchen“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle:NPD)
13.02.13Öffentliche AktionenNach eigenen Angaben brachten Rechtsextreme Transparente an, die auch den Neonaziaufmarsch in Dresden am selben Tag aufmerksam machen sollten. Auch in den Tagen zuvor haben Rechtsextreme in Jena und Kahla immer wieder versucht, öffentlich mit Flugblättern oder aufgestellten Kerzen den Jahrestag alliierter Bombenangriffe zum Ende des 2. Weltkrieges zu instrumentalisieren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
08.02.13Öffentliche AktionenRechtsextreme verteilen im Rahmen einer sogenannten Aktionswoche zur Mobilisierung für einen Aufmarsch von Neonazis am 13. Februar in Dresden Flugblätter.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2013) (Originalquelle: FNJ)
21.12.12VeranstaltungRechtsextreme des sogenannten Freien Netz trafen sich zur jährlichen Wintersonnenwendfeier im Garten des sogenannten Braunen Hauses.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FNJ)
10.11.12VeranstaltungDas sogenannte Freie Netz organisierte eine Vortragsveranstaltung mit ehemaligen Soldaten der Wehrmacht und der Waffen-SS, die ihre “prägenden Kriegserlebnissen, seien es Häuserkämpfe in Warschau, Panzerschlachten in Russland oder einfach nur der gemütliche Besuch in Frankreich, ... aus dem großen Krieg“ mit den neuen Rechtsextremen teilten. Im Anschluss trat noch ein Liedermacher auf.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FNJ)
03.11.12VeranstaltungRechtsextreme trafen sich zu einem sogenannten Ahnenfest und entzündeten unter anderem eine Kerze für den im Jahr 2010 gestorbenen Jürgen Rieger.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FNJ)
06.10.12KonzertEin im sogenannten „Braunen Garten“ vorgesehener „Soli-Liederabend“ wurde polizeilich verboten, nachdem der Veranstalter die erwartete Besucherzahl sukzessive bis auf ca. 70 erhöhte und der vermeintlich private Charakter der Veranstaltung nicht mehr gegeben war. Ein Teil des Personenkreises versammelte sich später offenbar in einem Privatobjekt in Kahla zu einer Ersatzveranstaltung.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: VS)
05.10.12VeranstaltungEine von drei durch die NPD-Thüringen geplanten Regionalkonferenzen wurde veranstaltet. Damit wollte man die Parteibasis und das Umfeld mobilisieren. Auch sogenannte freie Aktivisten wurden eingeladen. Nach eigenen Angaben nahmen 40 Rechtsextreme teil. Die NPD zeigte sich zuletzt wenig mobilisierungsfähig.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: NPD)
22.09.12VeranstaltungIm sogenannten Braunen Haus trafen sich Rechtsextreme des Freien Netzes, um ein „Erntedankfest“ zu begehen.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FN Kahla)
20.09.12BedrohungGegen 22.00 Uhr schlagen und spucken zwei Männer und eine Frau gegen die Fensterscheibe einer Straßenbahn, die an einer Haltestelle in der Innenstadt wartet. Die rassistisch-motivierte Bedrohung richtet sich gegen einen Mann, der in der Straßenbahn sitzt. Als die Bahn losfährt, ziehen sich die Täter_innen zurück.Jena – ZentrumEzra-Chronik (Persönliche Kontaktaufnahme)
17.08.12Öffentliche AktionenRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes stellten in Jena und Suhl nach eigenen Angaben Holzkreuze auf, um an den Todestag Rudolf Heß zu erinnern. Durch eine Polizeikontrolle konnte das Aufstellen weiterer Holzkreuze verhindert werden.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: TA, FN)
16.08.12körperlicher Angriff/ Zeigen verfassungsfeindlicher GesteVier Studierende beobachten wie aus einer Gruppe von ca. 8-10 Männern zwei öffentlich einen „Hitlergruß“ zeigen. Als die schockierten Studierenden daraufhin versuchen die Gruppe anzusprechen, werden sie von einigen aus der äußerst aggressiv reagierenden Gruppe tätlich angegriffen. Zwei der Betroffenen erleiden Verletzungen, wovon sich einer in ärztliche Behandlung begeben muss. Die zur Hilfe gerufene Polizei kann die Täter vor Ort stellen.-Ezra-Chronik (Persönliche Kontaktaufnahme)
11.08.12VeranstaltungDer NPD-Kreisverband und sogenannte Freie Nationalisten veranstalten einen Gesprächsabend.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: LR)
21.06.12VeranstaltungIm sogenannten Braunen Haus trafen sich Rechtsextreme zu einer Sommersonnenwendfeier.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FNJ)
09.06.2012Öffentliche AktionenMit Eselsmasken verkleidete Rechtsextreme der NPD verteilten Flugblätter und beteiligten sich somit am thüringenweiten Aktionstag der NPD „Raus aus dem Euro“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: NPD)
06.06.12SonstigesIn einem Ermittlungsverfahren wegen illegalen Waffenbesitz wurde das sogenannte Braune Haus sowie neun weitere Objekte in Thüringen durchsucht, u.a. in Crawinkel, Altenburg und Saalfeld. Es wurden historische Waffen beschlagnahmt, die nunmehr durch das Landeskriminalamt untersucht werden. Zwei Personen wurden festgenommen. Sie stehen in Verdacht, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet zu haben und sitzen in Untersuchungshaft.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: MDR)
30.04.12VeranstaltungDer NPD Kreisverband Jena und das FN Jena feiern gemeinsam mit etwa 50 Rechtsextremen ein Frühlingsfest im Garten des Braunen Hauses. Der NPD-Landesvorsitzende Frank Schwerdt wurde als „Ehrengast“ begrüßt.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: NPD)
13.02.12körperlicher Angriff4 griechische Männer wurden in der Johannisstrasse mehrfach angegriffen und geschlagenJena – ZentrumEzra-Chronik (Originalquelle: JG Stadtmitte)
12.02.12Öffentliche AktionRechtsextreme stellen im Rahmen einer Aktionswoche zur Mobilisierung für einen rechtsextremen Aufmarsch in Dresden Holzkreuze auf.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: LR)
11.02.12körperlicher AngriffIn den späten Abendstunden kommt es während einer Veranstaltung in der JG-Stadtmitte nach verbalen Auseinandersetzungen zu mehreren tätlichen Übergriffen auf eine Gruppe von israelsolidarischen Jugendlichen. Nachdem beleidigende Äußerungen wie „antideutsche Fotzen“ fallen, eskaliert die Situation als einem Betroffenen brutal ins Gesicht geschlagen wird. Ein weiterer wird ohne Rücksicht auf schwerste Verletzungen eine Treppe heruntergestoßen. Im Vorfeld des Übergriffs hatte eine JG-Mitarbeiterin die Gruppe aufgefordert die Veranstaltung zu verlassen, welche die Jugendlichen auch nachkommen wollten. Die Betroffenen sind von der aggressiven Stimmung und dem hohen Gewaltpotential der Angreifer schockiert.JG-StadtmitteEzra-Chronik (Persönliche Kontaktaufnahme)
10.02.12VeranstaltungRechtsextreme trafen sich zu einem Informationsabend im Rahmen einer Aktionswoche zur Mobilisierung für einen rechtsextremen Aufmarsch in Dresden.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FNJ)
09.02.12Wirken in den ÖffentlichenraumRechtsextreme bringen Aufkleber und Schmierereien im Rahmen einer Aktionswoche zur Mobilisierung für einen rechtsextremen Aufmarsch in Dresden öffentlich an.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FN Kahla)
07.-13.02.12Öffentliche AktionRechtsextreme beteiligen sich an der Aktionswoche zur Mobilisierung für den rechtsextremen Aufmarsch in Dresden und verkleben Aufkleber in der Stadt.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2012) (Originalquelle: FNJ)
28.12.11VeranstaltungRechtsextreme trafen sich im sogenannten Braunen Haus zu einem „Julfest“ und einem „kritischem Jahresrückblick“.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
21.12.11VeranstaltungNach eigenen Angaben versammelten sich 20 Rechtsextreme des sogenannten Freien Netz Jena zur Wintersonnenwende und entzündeten Fackeln und gedachten „an die zahllosen Helden deutscher Geschichte, die so tapfer für unser Vaterland in den Kampf zogen und auch als Zeichen der Solidarität für jene Aktivisten, die heute von der bundesdeutschen Justiz wegen einer „falschen“ Meinung inhaftiert sind“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
24.11.11SonstigesIm Zusammenhang mit dem Bekanntwerden des rechtsextremen Terrornetzwerkes NSU wird die Wohnung des Rechtsextremisten Ralf Wohlleben durchsucht, der früher THS-Mitglied und NPD-Funktionär gewesen ist und enge Kontakte zu den drei untergetauchten Rechtsextremen hatte. Laut Zeitungsveröffentlichungen gilt Wohlleben als Beschuldigter im Verfahren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: Spiegel)
11.11.11SonstigesEs wird bekannt, dass mindestens drei seit Ende der 90er abgetauchte Rechtsextreme aus Jena seit dem eine terroristische Gruppe gebildet haben, die sich Nationalsozialistischer Untergrund NSU nannte. Zwei der drei Mitglieder der Gruppe, die u.a. für zehn Morde an MigrantInnen und einer Polizistin verantwortlich sein sollen, haben sich nach einem Banküberfall am 04.11.2011 selbst getötet. Gegen zwei weitere Mitglieder wurde Haftbefehl erlassen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen der Bildung einer terroristischen Gruppierung. Die drei Jenaer gehörten ursprünglich der rechtsextremen Gruppierung Thüringer Heimatschutz THS an. Ob weitere ehemalige Mitglieder dieser Gruppe ebenso zu der Terrorgruppe NSU angehören, ist u.a. Gegenstand der Ermittlungen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: Spiegel)
29.10.11VeranstaltungRechtsextreme trafen sich zum „germanischen Totenfest“ und gedachten mit okkulten Ritualen „verstorbenen Kameraden“, u.a. dem namentlich erwähnten Jürgen Rieger.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
03.10.11GraffitisPünktlich zum „Tag der deutschen Einheit“ nutzen Rechtsextreme Schablonen um den Slogan „Deutschland ist größer als die BRD“ an Wände zu sprühen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
26.09.11VeranstaltungRechtsextreme um das sogenannte Freie Netz trafen sich im Braunen haus zu einem Videoabend. Vorgestellt wurde „eine kleine Dokumentation über die selbsternannten Antifaschisten aus Jena“.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
24.09.11VeranstaltungIm Garten des sogenannten Braunen Hauses trafen sich Rechtsextreme des Freien Netzes Jena, um ein „Erntedankfest“ zu begehen und meinten damit, „Volkstum im Geiste der Ahnen zu leben“. Am Abend spielte noch ein Liedermacher.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
18.08.11Öffentliche AktionRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes stellten mehrere Holzkreuze auf, an denen sie ein Bildnis Rudolf Hess anbrachten.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
17.08.11VeranstaltungRechtsextreme trafen sich, um die „Geheimakte Hess“ zu sehen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FN Kahla)
15.-20.08.11Öffentliche AktionAnlässlich des Todestages von Rudolf Hess zeigten sich Rechtsextreme des sogenannten Freien Netzes in beiden Städten einmal wieder aktionistisch: Graffiti, ein Transparent an einer Autobahnbrücke, selbstbemalte Steine und an verschiedenen Orten verteilte „Schnipsel, die den Mord an Rudolf Hess thematisieren.Jena u. KahlaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
25.07.11Öffentliche AktionRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes Jena bekleben Banken mit Zetteln und wollen damit gegen die EU-Griechenland-Hilfe protestieren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
21.06.11VeranstaltungRechtsextreme begehen nach eigenen Angaben die Sonnenwendfeier.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
28.05.11SachbeschädigungZwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren haben mehrere Autos mit eingeritzten Hakenkreuzen beschädigt. Nach Aussagen der Polizei stammen die Täter nicht aus der rechten Szene. Sie wollten scheinbar "nur provozieren".-Ezra-Chronik (Originalquelle: Jenapolis)
02.05.11körperlicher AngriffAugenscheinlich rechte Schläger haben einen Mann in Jena krankenhausreif geprügelt. Nach Polizeiangaben schlugen die beiden Unbekannten den Mann an einem Imbissstand nieder. Anschließend traktierten die Schläger den am Boden Liegenden mit Fußtritten. Der Mann erlitt mehrere Verletzungen im Gesicht und an den Händen und musste ärztlich versorgt werden. Der Überfall erfolgte nach Polizeiangaben plötzlich und ohne erkennbaren Grund. Die Täter entkamen unerkannt.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: dapd)
20.04.11VeranstaltungNach eigenen Angaben haben sich Rechtsextreme des sogenannten Freien Netz zu einem Fest zur Erinnerung an einen „der größten Söhne unseres Volkes“ getroffen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
10.04.11Beleidigung / Tätlichkeiten/ Zeigen verfassungsfeindlicher GesteZwei vietnamesische Studentinnen wurden von einer Frau tätlich und beleidigend angegriffen. Ein junger Mann stellte sich dazwischen, so das die Täterin sich entfernte. Dabei zeigte sie den „Hitlergruß“.-Ezra-Chronik (Originalquelle: DAPD Recherche)
21.03.11VeranstaltungRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes Jena trafen sich nach eigenen Angaben zu einem Ostara-Feuer, um in Gemeinschaft den Frühlingsanfang zu begehen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
10.02.11Öffentliche AktionRechtsextreme aus dem sogenannten Freien Netz haben im Rahmen der Aktionswoche „Vergesst niemals Dresden“ Holzkreuze aufgestellt.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
05.02.11VeranstaltungZu einer Vortragsveranstaltung des NPD-Kreisverbandes mit einem Vertreter der türkischen nationalistischen Bewegung GRAUE WÖLFE kamen nach eigenen Angaben 15 Rechtsextreme.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
22.01.11VeranstaltungIm sogenannten Braunen Haus wurde ein Filmabend mit Wikinger-Helden veranstaltet.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2011) (Originalquelle: FNJ)
23.12.10VeranstaltungDas Freie Netz Jena veranstaltet eine Jul- und Jahresabschlussfeier.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: LR)
21.12.10VeranstaltungRechtsextreme des FN Jena begingen die Wintersonnenwende und gedachten mit Fackeln den „vorangegangenen Kämpfer unseres Volkes“. Etwa 30 Teilnehmer sollen anwesend gewesen sein.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
15. u. 18. 12.10Öffentliche AktionRechtsextreme verteilen in Einkaufseinrichtungen Flugblätter-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
12. u 19. 12.10Öffentliche AktionRechtsextreme verteilten auf dem Weihnachtsmarkt Flugblätter.Weihnachtsmarkt JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
03.12.10SonstigesRechtsextreme nutzen den Weihnachtsmarkt, um CDs zu verteilen.Weihnachtsmarkt JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
02.12.10SonstigesRechtsextreme nutzen den Weihnachtsmarkt, um Flugblätter und anderes Material zu verteilen.Weihnachtsmarkt JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
01.12.10SonstigesRechtsextreme beteiligten sich nach eigenen Angaben an einer Aktion der Bürgerstiftung Zwischenraum, die dazu aufgerufen hatte, „Weihnachtsgestecke für ältere alleinstehende Menschen“ zu fertigen und in einem Seniorenzentrum zu übergeben.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
30.10.10VeranstaltungRechtsextreme trafen sich im sogenannten Braunen Haus zum keltischen Winteranfang und trieben einige mythische Spielchen, bevor beim Liederabend u.a. der verbrecherische 2. Weltkrieg romantisierend verklärt wurde.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
24.10.10VeranstaltungAuf der jährlichen Mitgliederversammlung des NPD-Kreisverbandes Jena/Saale-Holzland-Kreis wurde u.a. ein neuer Kreisvorstand gewählt. Nach eigenen Angaben wurden die Funktionen mit „langjährigen Parteimitgliedern“ besetzt. Als Gastredner trat der NPD-Landesvorsitzende Frank Schwerdt auf.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: NPD)
24.09.10Öffentliche AktionRechtsextreme des FN Jena verteilten nach eigenen Angaben Flugblätter in Form von 20-Euro-Noten vor mehreren Kindertageseinrichtungen. Die 20 Euro beziehen sich auf die in diesem Jahr stattgefundene Erhöhung des Kindergeldes.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
18.09.10VeranstaltungRechtsextreme pflegen nach eigenen Angaben den „Ahnenkult“ bei einem „Erntedankfest“ im sogenannten Braunen Haus.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
17.09.10geplanter AnschlagDie Staatsanwaltschaft Gera bestätigt Informationen des MDR, wonach eine „militante rechtsextreme Zelle aus dem Raum Kahla-Pößneck-Jena“ geplant habe, mit Brandbeschleunigern einen Anschlag auf einen Bus zu verüben, der von einer LINKE-Landtagsabgeordneten regelmäßig genutzt wird.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: MDR, OTZ)
01.09.10VeranstaltungIm sogenannten Braunen Haus trafen sich Rechtsextreme zu einem Filmabend und beschäftigten sich mit der Frage "Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt".Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
31.08.10VeranstaltungIm sogenannten Braunen Haus fand ein Filmabend statt.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: LR)
22.08.10VeranstaltungIm sogenannten Braunen Haus fand ein Filmabend mit zwei Filmen Leni Riefenstahls statt.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: TLfV)
18.08.10Sachbeschädigung Öffentliche AktionRechtsextreme beklebten mehrere Straßenschilder mit der Aufschrift „Rudolf-Heß-Straße“. Des weiteren wurde an der Autobahn ein Transparent angebracht und Gedenkkreuze aufgestellt. An mehreren Stellen wurden Schmierereien mit Heß-Parolen angebracht.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: LR)
03.07.10körperlicher AngriffEtwa 15 Rechtsextreme überfielen teilweise mit Teleskopschlagstöcken bewaffnet die Werkstatt 2010 und Feier zum 40. Geburtstag der Jungen Gemeinde und verletzten drei Gäste.JG-StadtmitteMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: JG Stadtmitte)
02.07.10Öffentliche AktionRechtsextreme des sogenannten Freien Netzes FN verteilen nach eigenen Angaben Flugblätter gegen „die zunehmende linke Gewalt“.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
21.06.10VeranstaltungUm eine „Feierstunde zu Ehren der im Zenit stehenden Sonne“ zu zelebrieren“, trafen sich nach eigenen Angaben 35 Rechtsextreme.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: FNJ)
27.05.10SachbeschädigungAuf das Haus des Jenaer Oberbürgermeisters Albrecht Schröter (SPD) wurde erneut ein Farbanschlag verübt. Das Graffiti zeigt sein Gesicht und ist betitelt mit dem Slogan "Wanted - Dead or Alive". Die Polizei geht von einem rechten Hintergrund der Tat aus.Wohnung des Jenaer OberbürgermeistersMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: OTZ)
21.05.10Graffitis74 FN-Graffitis an Fassadenwänden, Gehwegen und Eingangsbereichen von und vor SchulenCarl-Zeiss-Gymnasium, Angergymnasium, Christliche Gymnasium, Dualigngo-SchuleOTZ
05.05.10GraffitisFN-Jena Graffitis, sowie die Aufschrift: "Bambule" und "Jenas Jugend kommt zu uns!"Rodatalschule, Alfred-Brehm-Schule, Montessorischule, Otto-Schott-Gymnasium, Regelschule Winzerla, Berufschule am Burgauer DamaschkewegOTZ
22.04.10Öffentliche AktionAn einer Schule wurden die sogenannte NPD-Schulhof-CD sowie Flugblätter verteilt, in denen Schüler aufgefordert wurden, ihren Lehrern nicht zu glauben. Dem zuvor gegangen war eine Plakataktion der Schule gegen das sogenannte „Braune Haus“ im Ortsteil Lobeda-Altstadt. Die Urherber der Flugblätter sind laut Zeitungsberichten dem Freien Netz Jena zuzurechnen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle: OTZ)
14.04.10Graffitis und VandalismusAngriff auf das Plakat der Aktionsinitative gegen das Braune Haus, FN-Graffitis an der LobeburgschuleLobeda-AltstadtOTZ
10.04.10§ 303 StGB (Sachbeschädigung)BerufsschuleAntwort Kleine Anfrage 645 vom 7. Juni 2010
19.03.10Öffentliche AktionNach eigenen Angaben verteilten Rechtsextreme des sogenannten Freien Netzes in mehreren Einkaufsmärkten Flugblätter, um alliierte Bombenangriffe gegen Ende des 2. Weltkrieges als „geplanten Massenmord“ zu bezeichnen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle:FN)
18.03.10§ 86a StGBBerufsschuleAntwort Kleine Anfrage 645 vom 7. Juni 2010
20.02.10Beleidigung / Sachbeschädigung / TätlichkeitenEin Mitarbeiter eines Teppichladens wurde von zwei jungen Punks aufgrund seiner italienischen Herkunft mit dem Satz „Ach Mafia, das lassen wir nicht zu, das ist unser Kiez." rassistisch beleidigt. Auf Nachfrage des Opfers, ob sie ein Problem mit ihm hätten, fingen sie an ihn herumzustoßen. Dann schlugen und traten sie den Mann. Nachdem den Tätern mitgeteilt wurde, das die Polizei verständigt wurde, beschädigten sie die Geschäftseingangstür.-THO-Chronik (Originalquelle: TLZ)
12.02.10Öffentliche AktionIn einer Einkaufsgalerie wurden zahlreiche Flugblätter "Dresden niemals zu vergessen!" ausgelegt. Als Internetseiten sind das Freie Netz Jena und das "Aktionsbündnis gegen das Vergessen" angegeben.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010)
11.02.10Öffentliche AktionDurch das FN Jena wurden Transparente „Vergesst niemals Dresden 45!“ an Straßen angebracht.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle:FNJ)
10.02.10SonstigesRechtsextreme des FN Jena sprühten an Eisenbahnanlagen einen Hinweis auf den geplanten Aufmarsch in Dresden.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle:FNJ)
09.02.10SonstigesRechtsextreme entfernten „Dresden nazifrei!“-Plakate und überklebten diese mit rechtsextremen Plakaten für den sogenannten Trauermarsch.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010) (Originalquelle:FNJ)
08.02.10StickerRechtsextreme verteilten nach eigenen Angaben mehrere tausend Aufkleber im Rahmen einer sogenannten "Aktionswoche 13.Februar"-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2010)(Originalquelle: FNJ)
07.02.10SachbeschädigungIn der Nacht von Sonntag auf Montag, wurde das Wohnhaus des Jenaer Oberbürgermeisters Albrecht Schröter (SPD) mit Farbbeuteln angegriffen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro. Die Polizei geht von einem rechten Hintergrund der Tat aus.Wohnung des Jenaer OberbürgermeistersTHO-Chronik (Originalquelle: TLZ)
05.02.10§ 86a StGB (Verwenden von Kennzeichen)-RegelschuleAntwort Kleine Anfrage 645 vom 7. Juni 2010
22.12.09Öffentliche AktionRechtsextreme des Freien Netz Jena verteilten auf dem Weihnachtsmarkt Flugblätter und Süßigkeiten an Kinder.Weihnachtsmarkt JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: FN)
21.12.09VeranstaltungEtwa 30 Rechtsextreme versammelten sich nahe Jena zu einer sogenannten Wintersonnenwendefeier.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: FN)
26.09.09VeranstaltungZu einer Soliveranstaltung für das gesperrte sogenannten Braune Haus kamen Rechtsextreme in einem Garten zusammen und schauten gemeinsam selbst erstellte Filmchen.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: NWJ)
20.08.09SonstigesIm Zusammenhang mit dem Todestag von Rudolf Heß kam es zu Propagandaaktionen von Rechtsextremen.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: LR)
27./28.06.09SachbeschädigungUnbekannte Täter haben das Mahnmal für den Buchenwald-Todesmarsch am Heinrichsberg in Jena mit dem Schriftzug: „6 Mio. Lüge"geschändet.-THO-Chronik (Originalquelle: OTZ)
21.06.09VeranstaltungNach eigenen Angaben „zelebrierten“ 40 Aktivist*innen der extremen Rechten eine sogenannte Sonnenwendfeier.nahe JenaMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle:NWJ)
06.06.09VeranstaltungAuf dem an das sogenannte „Braune Haus“ grenzenden Gartengrundstück fand eine von den Nutzern des Objekts organisierte „Beachparty“ statt. Insgesamt hatten sich etwa 40 bis 50 Rechtsextremisten eingefunden. Von der Stadtverwaltung Jena waren im Mai wegen schwerwiegender bautechnischer Mängel sowohl ein Baustopp als auch eine weitreichende Nutzungsuntersagung für das Objekt verfügt worden.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle:TLfV)
26.05.09Wirken in den ÖffentlichenraumIn der Nacht nach dem Fußballlandespokalfinale zwischen dem Verein Rot-Weiß-Erfurt und dem FC Carl Zeiss Jena wurden durch Personen der Erfurter Fanszene faschistische und antisemitische Schmierereien („Juden Jena", mehrere Judensterne und Hakenkreuze) angebracht.Gebäude des Jenaer FanprojektesTHO-Chronik (Originalquelle: TLZ)
21.04.09körperlicher AngriffGegen 19:00 Uhr wurde ein junger Mann von einem 22-jährigen Jenaer mit den Worten: „Deine Mutter gehört nach Auschwitz. Geh zurück in dein Israel!" angepöbelt. Anschließend wurde dem jungen Mann ins Gesicht geschlagen. Durch rasches Eingreifen von Passanten konnte eine Eskalation der Situation verhindert werden.Jenaer InnenstadtTHO-Chronik (Originalquelle: OTZ)
13.04.09körperlicher AngriffGruppe von 10-15 Nazis greift 2 Punks im Paradiespark an und verletzt sie schwerParadiespark JenaTHO-Chronik (Originalquelle: JAPS Jena)
11.04.09körperlicher AngriffEin 15-Jähriger wird in der Straßenbahn von einem Mann mit Thor Steiner-Jacke mehrfach geschlagenStraßenbahn JenaTHO-Chronik (Originalquelle: JAPS Jena)
10.04.09körperlicher AngriffGruppe von 40 Nazis greift im Paradiespark eine Gruppe alternativer Jugendlciher an und verletzt 3 Personen schwerParadiespark JenaTHO-Chronik (Originalquelle: JAPS Jena)
07.04.09körperlicher AngriffGruppe von 10 Nazis warf am Westbahnhof Flaschen nach „linken“ JugendlichenWestbahnhof JenaJAPS Jena
20.03.09SachbeschädigungUnbekannte Täter randalierten im Hof der Jungen Gemeinde „Stadtmitte" und legten Feuer. Mehrere Plakate wurden abgerissen und angezündet, eine Fensterscheibe wurde zerstört und Fahrräder wurden umgeschmissen.JG „Stadtmitte"THO-Chronik (Originalquelle: TLZ)
15.03.09VeranstaltungDer als Frauenorganisation der NPD geltende Ring nationaler Frauen RNF veranstaltete eine Bundesvorstandssitzung. Dabei wurde u.a. die Gründung einer Regionalgruppe für Thüringen angekündigt.MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: TLfV)
07.03.09Beleidigung, Zeigen verfassungsfeindlicher GesteBeim Fussballspiel der Thüringenliga zwischen dem SV Schott Jena und dem FSV Wacker 90 Nordhausen kam es von Fans der Nordhäuser Mannschaft zu „Juden Jena!"-Rufen und anderen verbalen Angriffen. Jenaer Wechselspieler wurden angespuckt und der Hitlergruß sei gezeigt worden.THO-Chronik, MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: OTZ)
06.03.09VeranstaltungDer stellvertretende Bundesvorsitzende der NPD, Jürgen Rieger, war zu einer Veranstaltung mit etwa 25 rechtsextremen Teilnehmern im sogenannnten „braunen Haus“ zu Gast.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009)
28.02.09Veranstaltung, KonzertNach eigenen Angaben haben 100 Rechtsextreme an einer Vortragsveranstaltung zum Thema „Erfurt-Moskau-Petersburg – Da liegt Königsberg plötzlich ganz nah“ mit einem anschließenden Konzert der Rechtsrockband FRONTALKRAFT aus Cottbus teilgenommen. Die Veranstaltung fand im sogenannten „braunen Haus“ statt.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: NWJ)
24.02.09SonstigesWeil Rechtsextreme bei einer Veranstaltung zum Thema „Dresden und Jena im Bombenkrieg“ ausgeschlossen waren, versperrten sie den Eingang zur Veranstaltung mit Fahrradketten und hinterließen Flugblätter, die mit „Nationaler Widerstand Jena“ und Freies Netz Jena“ unterzeichnet waren.-MOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: OTZ)
14.02.09körperlicher Angriff41 Nazis überfallen einen Bus des DGB auf der Raststätte Teufelstal (Rückfahrt von Geh Denken-Sternmarsch in DD)Raststätte Teufelstal bei JenaTHO-Chronik (Originalquelle:SPIEGEL ONLINE, OTZ, TLZ, taz)
13.02.09körperlicher AngriffIn einem Regionalzug nach einer Demonstration gegen Rechtsextremismus in Dresden sind mindestens zwei junge Frauen aus Jena von Rechtsextremisten verletzt worden. Weil sie sich nicht fotografieren lassen wollten, seien sie geschlagen und am Bahnhof Priestewitz aus dem Zug geworfen worden. Die Neonazis hätten auch andere Reisende beleidigt, fotografiert und angegriffen.RegionalzugTHO-Chronik (Originalquelle: taz)
10.01.09Veranstaltung, KonzertEtwa 70 Rechtsextreme nahmen nach eigenen Angaben an einer Vortragsveranstaltung des Rechtsextremisten Horst MAHLER im sogenannt en „Braunen Haus“ teil. Im Anschluss an die Vortragsveranstaltung wurde ein Liederabend mit BARNY und MAX veranstaltet.Braunes Haus/ Lobeda AltstadtMOBIT - Chronik rechtsextremer Aktivitäten in Thüringen (2009) (Originalquelle: NW Jena)

Monitoring ezra

ezra ist die mobile Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen. Jährlich veröffentlicht ezra aktuelle Fallzahlen für gesamt Thüringen. In Kooperation mit ezra dokumentieren wir hier die Jahresfallzahlen speziell für Jena.

Fallzahlen 2016
Fallzahlen 2017

Pressemitteilungen

Verdacht auf fremdenfeindlichen Übergriff in Jena

Syrischen Jungen mit Messer bedroht - OTZ - 13.12.2017  

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Geschlagen nach Zigarettenfrage - OTZ - 04.09.2017

Rechtsextreme Schmierereien in Jena

Sachs Skulptur beschmiert - OTZ - 21.07.2017 Der einzige Davidstern: Anschlag auf Friedhof - OTZ - 20.07.2017

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Fausthiebe gegen Syrer - OTZ - 20.07.2017

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Übergriffe im Juni Syrer mit der Faust geschlagen - OTZ - 16.06.2017 Streit endet gestern mit Messerstichen - OTZ - 10.06.2017

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Übergriff im April - OTZ - 21.04.2017

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Übergriffe im Juli 2016 Beleidigung auf dem Engelplatz - OTZ - 26.07.2016 Angetrunkene schubsen Ausländer - OTZ - 25.07.2016 Asylbewerber mit Flasche geschlagen - OTZ - 20.07.2016 Betrunkener pöbelt gegen Ausländer - OTZ - 06.07.2016

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Artikel OTZ - 13.06.2016 Artikel auf ezra.de - 11.06.2016

Fremdenfeindliche Übergriffe in Jena

Artikel OTZ - 27.05.2016

Fremdenfeindliche Übergriffe auf Geflüchtete in Jena

OTZ - web - 30.03.2016

Fremdenfeindliche Übergriffe auf Geflüchtete in Jena

OTZ - 28.01.2016

Fremdenfeindliche Übergriffe auf Geflüchtete in Jena

OTZ - 14.01.2016                          OTZ - 15.01.2016                 OTZ - 16.01.2016