About web62

This author has not yet filled in any details.
So far web62 has created 361 blog entries.

2. Runder Tisch für Demokratie 2020

Der Runde Tisch für Demokratie trifft sich zu seiner zweiten Sitzung 2020 am Montag, dem 04. Mai ab 17:00 Uhr. Ob der Runde Tisch wie gewohnt persönlich im historischen Rathaus stattfinden kann oder wir eine digitale Sitzung durchführen ist noch offen. Die Tagesordnung und Einladung des 2. Runden Tisches für Demokratie 2020 wird rechtzeitig vor [...]

Einsendefrist Charlotte-Figulla Preis verlängert

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona Pandemie haben wir uns dazu entschieden die Einsendefrist für den Charlotte-Figulla Preis zu verlängern, um so den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben ihre Projekte zu Ende zu bringen, wenn die Schulen wieder normal geöffnet haben und am Preis teilzunehmen. Wenn ihr schon geplant habt etwas [...]

Aktuelle Erreichbarkeit

Auch an uns geht die aktuelle Situation um die Corona-Pandemie nicht spurlos vorüber. Wir arbeiten bis zum 19.04. im Home Office. Momentan sind wir am Besten per Mail unter: buero@kokont-jena.de erreichbar. Wenn ihr uns eine Telefonnummer da lasst rufen wir schnellstmöglich zurück. Aber auch telefonisch sind wir dank Rufumleitung weiter unter: 03641/236606 erreichbar. Trotzdem freuen [...]

Offener Brief: In Not geratenen Menschen jetzt helfen!

Ein breites Bündnis aus Politik und Zivilgesellschaft in Jena hat gemeinsam einen offenen Brief verfasst und unterzeichnet. Er richtet sich an Politik auf Kommunal-, Landes- sowie Bundespolitik und setzt sich für die zusätzliche Aufnahme von geflüchteten Menschen in Jena ein. Auch der Sprecher des Beraterkreises des Runden Tisches für Demokratie, Sebastian Neuß, gehört zu den [...]

Presseartikel zur Auslobung des 19. Jenaer Preis für Zivilcourage

Vorschläge für den 19. Jenaer Preis für Zivilcourage gesucht!

Wen würden SIE auszeichnen? Zivilcourage ist immer und überall gefordert. Jede und jeder kann in die Situation kommen, seine Courage zeigen zu müssen. Welche Person, welche Situation fällt Ihnen dazu aus dem letzten Jahr (2019) ein? Ab sofort sind die Menschen der Stadt aufgerufen, sich selbst Gedanken zum Thema zu machen und Vorschläge zu Personen [...]

1. Runder Tisch für Demokratie 2020

Der Runde Tisch für Demokratie trifft sich zu seiner ersten Sitzung 2020 am Montag, dem 24. Februar ab 17:00 Uhr im Plenarsaal des historischen Rathauses. Die Tagesordnung und Einladung des 1. Runden Tisches für Demokratie 2020 wird rechtzeitig vor der Sitzung hier veröffentlicht oder per E-Mail versandt. Melden sie sich dafür zu unserem Newsletter an. [...]

Frei(t)raum – Charlotte-Figulla-Preises 2020

Die Auslobung des Charlotte-Figulla-Preises 2020 unter dem Motto "Frei(t)raum" ist gestartet. Einsendungen nehmen wir bis zum 27.03.2020 an. Die Kindersprachbrücke Jena e.V., das Collegium Europaeum Jenense und KoKont Jena wünschen euch viel Erfolg! Frei(t)traum?! Enge und Engstirnigkeit in der Schule, zuhause, bei Betreuer*innen im Jugendclub und manchmal auch bei Freund*innen? Kennst du das? Wo findest [...]

3. Runden Tisches für Demokratie 2019

Der Runde Tisch für Demokratie trifft sich zu seiner dritten Sitzung 2019 am Montag, den 28. Oktober ab 17:00 Uhr im Plenarsaal des historischen Rathauses. […]

Rückblick Radtour wider das Vergessen. Erinnerungsorten der NS-Zwangsarbeit in Jena und Kahla auf die Spur kommen

Am Morgen des 24.08.19 kamen 12 Personen zusammen, um an der thematischen Radtour von Jena nach Großeutersdorf teilzunehmen. Startpunkt war an der Gedenk- und Informationsstele in der Löbstedter Straße. Tourstart Stele Jena Zunächst stellte Stefanie Weber (Mitarbeiterin Demokratieladen Kahla) im Namen der beteiligten Projekte des Vereins Bildungswerk BLITZ e.V. in ihrer Begrüßung die Motivation und die Notwendigkeit dar, sich in Jena mit dem Thema Zwangsarbeit im NS zu beschäftigen. Eine Einordnung der Errichtung dieses Erinnerungsortes nahm Nicole Schneider (Mitarbeiterin KoKont Jena) vor, indem sie die Eckpunkte des Jenaer Konzepts „Gedenken, Erinnern, Aufarbeiten“ zur Auseinandersetzung mit der lokalen NS-Geschichte vorstellte. Der Historiker Dr. Marc Bartuschka berichtete im Anschluss über den Einsatz der Zwangsarbeiter im damaligen Reichsbahnausbesserungswerk (RAW), wobei er auch auf den generellen Einsatz von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern in Jena einging. Zugleich wird an diesem Ort auch an die Menschen gedacht, die in räumlicher Nähe in einem KZ-Außenlager leben mussten – auch hierüber erfuhren die Teilnehmenden mehr. Als Vorbereitung auf den nächsten Standort informierte Dr. Bartuschka abschließend über die Verbindungen von Jena zur REIMAHG in Großeutersdorf. […]