05./06.10.18 – Wir für Apolda – Proteste für ein buntes Weimarer Land

Aktuelle Informationen zum Rechtsrock-Festival Nachdem am 25.08.18 kurzfristig das angekündigte neonazistische Rechtsrock-Festival "Rock gegen Überfremdung III" in Mattstedt behördlich verhindert werden konnte, haben die extrem rechten Initiatoren (Hintergründe) erneut im Weimarer Land für den 05. [...]

Rechts rockt nicht! – Aufruf zur Unterstützung des Protests gegen das Neonazi-Musikfestival bei Jena

Ob Jena, Apolda oder Magdala - Rechts rockt nicht! - Aufruf zur Unterstützung des Protests gegen das Neonazi-Musikfestival bei Jena An nunmehr zwei Tagen planen die extrem rechten Organisatoren die Wiederholung des in Mattstedt kurzfristig [...]

Der z/weite Blick – Ausstellung und Programm

Informationen zur Ausstellung - Worum geht es eigentlich? Jugendkulturen bieten jungen Menschen einen Raum zum Ausdruck von Zugehörigkeit. In ihnen werden Freundschaften geknüpft und Fähigkeiten geübt, die Menschen oft ein Leben lang prägen. Jugendkulturen sind [...]

25.08.2018 – WIR FÜR MATTSTEDT – KEIN ORT FÜR NAZIS

WIR FÜR MATTSTEDT – KEIN ORT FÜR NAZIS – Aktuelle Informationen – Am 25. August soll nur 25 km entfernt von Jena im Ort Mattstedt eines der größen Rechtsrock-Festivals Europas mit bis zu 6000 teilnehmenden Neonazis stattfinden. Die Organisatoren sind langjährig Aktive in der extrem rechten Szene Thüringens, haben Kontakte ins NSU-Unterstützungsumfeld, geladene Bands haben Bezügen zum in Deutschland verbotenen Blood & Honour Netzwerk. Die extrem rechte Gruppierung Turonen/ Garde 20 zu der auch Verurteilte des Angriffs auf eine Feiergesellschaft in Ballstädt zählen, richtet das Festival aus. Daher rufen die EinwohnerInnen von Mattstedt und das Bürgerbündnis Netzwerk buntes Weimarer Land auf, sich am Protest gegen das rechte Musikfestival zu beteiligen. […]

„Hassbriefe“ – Lesung und Vortrag

„Das wird man wohl noch sagen dürfen“, „ich bin ja kein Rassist, aber…“: Satzanfänge, die Hass und Verachtung relativieren und zur Verschiebung der Grenzen des Sagbaren beitragen, sind seit dem Aufstieg der Neuen Rechten und den Spaziergängen „wütender“ Bürger lauter zu vernehmen. Sätze die sich einer Sprache bedienen, die den Weg für Einschüchterung, Übergriffe und Anschläge nicht nur gegen Muslim*innen sondern auch gegen alles vermeintlich „nicht-deutsche“ und Andersdenkende ebnen. […]

Bis 16. April – Vorschläge für den 17. Jenaer Preis für Zivilcourage gesucht

Wen würden Sie vorschlagen? Zum 17. Mal ist ab sofort der „Jenaer Preis für Zivilcourage“ ausgelobt, mit dem in der Stadt einmal im Jahr Menschen geehrt werden, die zivilcouragiert gehandelt haben und von den Jenaerinnen [...]