Bildungswerk BLITZ e.V. ist ein gemeinnütziger, als freier Träger der Jugendhilfe anerkannter Verein, der seit 1991 in den Landkreisen Saale – Orla – Kreis, Saale-Holzland-Kreis sowie in Jena tätig ist. Der Verein arbeitet in den unterschiedlichsten Feldern der Jugend(sozial)arbeit, Jugendkulturarbeit und Jugendbildung, Koordinierungs- und Netzwerkarbeit, ist Träger der Jugendbildungsstätte in Hütten. Der Verein arbeitet auf Grundlage eines demokratischen und humanistischen Leitbildes. Wir setzen uns dafür ein Menschen zur aktiven demokratischen  Teilhabe und zur Verantwortungsübernahme in unserer Gesellschaft zu befähigen. Wir fördern Zivilcourage und entschiedenes Handeln gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit und gegen gruppenbezogene  Menschenfeindlichkeit.
Die Stadt Jena hat Bildungswerk BLITZ e.V. mit der Trägerschaft der Koordinierungs- und Kontaktstelle des Jenaer Stadtprogramms gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Intoleranz und dessen inhaltlicher Umsetzung beauftragt. KoKont fungiert u.a. als Informations-, Beratungs- und Netzwerkstelle, unterstützt das Engagement von Initiativen und Gruppe der Zivilgesellschaft, initiiert und vermittelt Aktionen und Projekte in den Themenfeldern des Stattprogramms und betreibt Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen zum Projekt  erhalten sie unter: https://www.kokont-jena.de.
Wir suchen ab dem 01.04.2019 im Projekt eine/n Projektmitarbeiter*in mit einem Stundenumfang von 30 Wochenarbeitsstunden.

Das Aufgabengebiet umfasst hauptsächlich:
  • Netzwerkarbeit sowie Begleitung und Betreuung von Initiativen, Aktionen und Maßnahmen der Bürgerschaft der Stadt Jena zum Themenbereich des Jenaer Stadtprogramms, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für Demokratie,
  • Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Netzwerke und nach außen,
  • Betreuung oder Unterstützung von thematischen Veranstaltungen (Runder Tisch, Preis für Zivilcourage, Charlotte Figulla Preis),
  • Organisation und Realisierung von Beratungs- und Bildungsangeboten in Zusammenarbeit mit weiteren KooperationspartnerInnen,
  • Förderung des selbstbestimmten Engagements von Bürger/innen mit einer breiten Öffentlichkeitswirkung,
  • Ausbau der Netzwerkarbeit in den einzelnen Stadtteilen Jenas.
Wir suchen eine engagierte Arbeitskraft mit:
  • Abgeschlossenes, geeignetes Hoch- bzw. Fachhochschulstudium und Berufs- bzw. Praxiserfahrung, vertiefte Fachkenntnisse in den Bereichen Ideologie der Ungleichwertigkeit / GMF, (Anti-) Rassismus, Antisemitismus, menschenrechtsorientierte politische Bildung, Strukturen der extremen Rechten in Thüringen und Jena,
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen bzgl. partizipativer Ansätze und demokratischer Beteiligungsformen sowie zivilgesellschaftlicher Prozesse,
  • grundlegende Kenntnisse über Initiativen, Träger, Behörden und zivilgesellschaftlichen Strukturen in Thüringen, speziell im Raum Jena,
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten, fundierte Erfahrungen im Projektmanagement und in der außerschulischen Bildungsarbeit mit verschiedenen Altersgruppen,
  • Kenntnisse im Bereich Kostenüberwachung und Abrechnungstätigkeit sowie im Fundraising,
  • Organisationsgeschick, Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit, Tagungs- und Veranstaltungsorganisation,
  • Sehr gute Kenntnisse der Office-Programme, und Social Media Plattformen,
  • interkulturelle Kompetenz,
  • Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit, Wortgewandtheit,
  • Selbstreflektiertes sozialkompetentes Auftreten,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • eigenverantwortliches Arbeiten mit flexible Arbeitszeiten und die Bereitschaft, gelegentlich auch, abends und an Wochenenden zu arbeiten,
  • Fahrerlaubnis Klasse B.
Wir bieten:
  • Anstellung mit 30 Wochenarbeitsstunden,
  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit einer angemessenen Vergütung(angelehnt an TV-L ),
  • befristete Anstellung bis 31.12.2019 (Projektverlängerung und Weiterbeschäftigung angestrebt),
  • Teilnahme an Weiterbildungen und Fachtagungen,
  • teamorientierte Rückbindung,
  • niedrige Hierarchien, sowie Fehlerfreundlichkeit,
  • ein Höchstmaß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum.
Aussagekräftige Bewerbungen in schriftlicher oder elektronischer Form (PDF-Datei, max. 2 MB) sind bis
zum 28.02.2019 an das Bildungswerk BLITZ e.V., Geschäftsführerin Cornelia Möbius zu senden.
Wir bitten Sie, auf ein Passfoto zu verzichten.
People of Color und Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich zur Bewerbung
aufgefordert.
Bildungswerk BLITZ e.V.
Zeitzgrund 6; 07646 Stadtroda
Telefon: 036428/517 0
Geschäftsführung
Cornelia Möbius